Landshut 21-Jährige niedergeschlagen und ausgeraubt

Die Polizei in Landshut fahndet nach dem Räuber (Symbolbild). Foto: Gregor Feindt

Nach einem Schlag auf den Hinterkopf raubt der unbekannte Täter die Handtasche der jungen Frau. Die Kripo Landshut ermittelt.

 

Landshut - Am Samstag war eine 21-jährige Frau aus Ergolding gegen 3 Uhr zu Fuß von der Landshuter Innenstadt in Richtung Wolfgangsiedlung unterwegs. Als sie gerade über die Bahnhofsbrücke ging, bekam sie plötzlich von hinten einen Schlag auf den Kopf und verlor das Bewußtsein.

Als die junge Frau wieder zu sich kam, wurde sie vom anwesenden Rettungsdienst versorgt und nahm außerem drei bis fünf junge Personen wahr. Zudem musste die 21-Jährige feststellen, dass ihre Handtasche entwendet wurde. Sie wurde durch den Schlag nur leicht verletzt und benötigte keine ärztliche Hilfe.

Aufgrund des Tatablaufes konnte die Frau keine Täterbeschreibung abgeben. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Umkreis des Tatortes durch Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Landshut verlief erfolglos. Eine Passantin konnte im Laufe des Samstags die Handtasche der jungen Frau bei der Nikolakirche unter einem Auto auffinden. Es fehlte ein dreistelliger Eurobetrag. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen.

0 Kommentare