Landkreis Mühldorf Haftbefehl: Jugendliche greifen Fahrerin an und klauen Taxi

Mit dem Taxi flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung Mühldorf. (Symbolbild) Foto: David Young/dpa

Die Haftbefehle sind bereits erlassen: Zwei Brüder (14 und 15) attackieren im Landkreis Traunstein eine Taxifahrerin, werfen sie aus dem Auto und fahren mit dem Taxi davon.  

 

Waldkraiburg - Zwei Jugendliche haben am Freitagabend in Waldkraiburg im Landkreis Mühldorf eine Taxifahrerin angegriffen und die Frau aus dem Fahrzeug gestoßen, um dann mit dem Taxi davonzufahren. Das berichtet die Polizei am Montag.

Es war allerdings nur eine kurze Fahrt: Die Polizei nahm die beiden Tatverdächtigen - 14 und 15 Jahre alt - wenig später fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden sie tags darauf dem Ermittlungsrichter vorgeführt und kamen in Untersuchungshaft.

Waldkraiburg: Jugendliche klauen Taxi und flüchten

Was war passiert? Die Taxifahrerin hatte die beiden Brüder in eine Jugendhilfeeinrichtung fahren sollen. Nach Angaben der Polizei soll das Duo die 67-Jährige während der Fahrt auf der Staatsstraße 2352 bei Waldkraiburg attackiert und aus dem noch langsam rollenden Fahrzeug auf die Straße gestoßen haben.

Mit dem Taxi flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung Mühldorf. Nachdem sie das geraubte Auto auf einem Pendlerparkplatz bei Mettenheim zurückgelassen hatten, wollten die beiden Jugendlichen per Anhalter weiterreisen. Da die Tat zwischenzeitlich der Polizei gemeldet worden war und bereits die Fahndung lief, konnten die zwei jungen Männer von einer Polizeistreife an der Autobahnanschlussstelle Mühldorf-West angetroffen und festgenommen werden.

Waldkraiburg: Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehle 

Die Taxifahrerin verletzte sich am Knie und erlitt einen Schock - ein Polizeibeamter fuhr sie ins Krankenhaus. Der Kriminaldauerdienst übernahm in dem Fall die Sachbearbeitung für die Kripo. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden die beiden Brüder am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ. Beide kamen im Anschluss in eine Jugend-Justizvollzugsanstalt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading