Landkreis Landshut Betrunkener Azubi (21) zu schnell: Beifahrer (19) in Lebensgefahr

Den Auszubildenden erwartet nun wegen mehrerer Verstöße ein Strafverfahren. Foto: fib/DG

Ein alkoholisierter Autofahrer ist mit seinem Audi A4 zu schnell unterwegs und prallt mit seinem Audi A4 gegen einen Baum. Der nicht angeschnallte Beifahrer wird herausgeschleudert und erleidet lebensgefährliche Verletzungen.

 

Bodenkirchen - Bei einem Unfall auf der Kreisstraße LA 45 von Michlbach kommend in Richtung Bonbruck ist ein 19-jähriger Beifahrer am Freitag aus dem Auto geschleudert und lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde er nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Der betrunkene Fahrer - ein 21-jähriger Auszubildender - erlitt leichte Verletzungen. Die beiden jungen Männer waren in dem Audi A4 in Bodenkirchen im Landkreis Landshut zu schnell unterwegs, so dass der Wagen ins Schleudern kam.

Unfall in Bodenkirchen: Betäubungsmittel im Auto

Das Heck des Autos prallte gegen Bäume am Straßenrand, der Beifahrer war nicht angeschnallt. Auch der Fahrer kam in die Klinik - er war nicht nur betrunken, sondern hatte obendrein auch Betäubungsmittel in seinem Wagen.

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden jedoch keine weiteren Drogen gefunden, wie die Polizei weiter mitteilte. Den Auszubildenden erwartet nun wegen mehrerer Verstöße ein Strafverfahren.