Landkreis Fürth Mann und Hunde sterben bei Brand in Gartenhütte

Feuerwehrleute löschen in Langenzenn (Bayern) den Brand der Gartenhütte. Foto: dpa

Bei einem Feuer in einer Gartenhütte ist in Mittelfranken ein Mann ums Leben gekommen. Auch zwei Hunde starben. Die Brandursache ist noch unklar.

 

Fürth - Feuerwehrleute entdeckten die Leiche des 56-Jährigen im Inneren der Laube, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Bei dem Brand in Langenzenn (Landkreis Fürth) verendeten auch zwei Hunde.

Ein dritter Hund bellte und knurrte beim Eintreffen der Feuerwehr im Vorgarten, so dass die Retter zunächst nicht in die Holzhütte konnten. Angehörige entfernten den Hund schließlich.

Die Ursache für das Feuer am Samstagabend war zunächst unklar - Spezialisten der Polizei untersuchten den Brandort am Sonntag. Die Beamten hatten zunächst keine Hinweise auf Brandstiftung.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading