Landesamt für Statistik bestätigt Nürnberg ist wieder Halb-Millionen-Stadt

Nürnberg bei Nacht. Foto: dpa

Jubel in Franken: Seit Ende 2014 hat Nürnberg wieder die Marke von 500.000 Einwohnern geknackt - das lohnt sich auch finanziell.

 

Nürnberg - Nürnberg hat wieder mehr als 500 000 Einwohner. Zum Stand Ende September 2014 habe das Landesamt für Statistik eine Einwohnerzahl von 500 096 für die fränkische Metropole veröffentlicht, teilte die Stadt am Freitag mit. "Die Überschreitung der 500 000er-Grenze ist für die Finanzen der Stadt ein wichtiger Schritt", betonte Kämmerer Harald Riedel.

Jahrelang war die Stadt von einer Einwohnerzahl über einer halben Million ausgegangen. Nach der Volksbefragung (Zensus) aus dem Jahr 2011 senkte das Statistikamt die Zahl jedoch auf 486 300. Dies bedeutete herbe finanzielle Einbußen, da ein Teil der Landesmittel in Abhängigkeit von der Bevölkerungsgröße verteilt wird. Die Kommune hielt das Verfahren des Zensus für fehlerhaft und klagte mit mehr als 50 anderen Städten in Bayern dagegen.

Die nun höhere Einwohnerzahl komme durch die Fortschreibung der Bevölkerungszahlen zustande, erläuterte die Stadt. Für den selben Stichtag 30. September 2014 seien im Melderegister sogar 515 526 Menschen verzeichnet gewesen. Ende März 2015 waren es dann 518 273 Einwohner. Die Stadt betonte, sie stütze sich in allen Planungsfragen auf die (höheren) Melderegisterzahlen, weil diese verlässlicher seien als die Fortschreibung der Zensuszahlen, die durch eine Schätzung zustande gekommen seien.

 

3 Kommentare