Laim Kampf für die Kleingartenanlage

Bedroht: die Kleingartenanlage an der Westendstraße. Foto: Google Maps

Die Bahn hat das Gelände an der Westendstraße verkauft. Jetzt fürchten die Kleingärtner, dass der Investor ihnen irgendwann kündigt. Der BA hat sich eingeschaltet.

 

Laim - Das Schreiben ist kurz und deutlich: "Der Bezirksausschuss bittet die Landeshauptstadt, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um die Kleingartenanlage in ihrem jetzigen Zustand zu erhalten."

Im Briefkopf steht: "Bezirksausschuss des 25. Stadtbezirks Laim. Vorsitzender: Josef Mögele."

Der hat den Erhalt zur Chefsache gemacht, weiß aber den gesamten BA hinter sich.

Ob's hilft? Die Bahn, bislang Eigentümer der Kleingartenanlage, hat das Gelände nämlich an einen Investor verkauft, der mit der Anlage relativ geringe Gewinne erzielt.

Die Angst der Kleingärtner: die Kündigung der Verträge. Und damit das Aus für die traditionsreiche und liebevoll gepflegte Anlage, die es seit knapp 100 Jahren gibt.

In ihrem Eifer beirren lassen sich die Kleingärtner jedoch nicht. Fürs Frühjahr planen sie sogar große Verschönerungsaktionen. Und hoffen, dass der Investor ein Herz hat. Oder zumindest einen grünen Daumen.

Hier gibt's mehr Infos zur Kleingartenanlage.

Die Stadtviertelredaktion der AZ erreichen Sie über stadtviertel@abendzeitung.de

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading