Kurioser Unfall am Marienhof München: Französisches Ehepaar verwechselt U-Bahn-Treppe mit Tiefgarage

Verzwickte Situation: Der Mercedes auf der Treppe zur U-Bahn-Station am Marienhof. Foto: hub

Kurioser Bergungseinsatz am Sonntagmittag am Münchner Marienhof. Ein französisches Ehepaar ist mit seinem Mercedes auf der Treppe zur U-Bahn-Station gelandet. 

 

München/Altstadt – Sie wollten sich doch eigentlich nur das Glockenspiel am Münchner Rathaus anschauen. Daraus wurde aber erstmal nichts. 

Ein älteres Ehepaar aus Frankreich hat am Sonntagmittag für einen ungewöhnlichen Bergungseinsatz am Marienhof gesorgt. Die Eheleute aus Auxerre hatten auf der Suche nach einem Parkplatz die Treppe zur U-Bahn-Station mit einer Tiefgaragenzufahrt verwechselt.

Marienhof: Kein U-Bahnschild am Abgang

Zur Verteidigung der beiden muss gesagt werden, dass vor dem Abgang ein Parkplatzschild am Straßenrand steht, das Ortsunkundige durchaus falsch interpretieren können. Am U-Bahn-Abgang neben dem Informationszentrum zur zweiten Stammstrecke dagegen sucht man ein U-Bahn-Schild vergebens. 

Als der Fahrer des Mercedes seinen Fehler bemerkte und eine Vollbremsung hinlegte, war es schon zu spät, die Limousine rutschte bis zur Hinterachse die Stufen hinunter. Die Feuerwehr musste das Fahrzeug mit einem Stahlseil sichern, bis klar war, wie man es möglichst schonend wieder nach oben befördern konnte. Wie die Feuerwehr mitteilte, war der Mercedes weiter fahrbereit.

"Wir schämen uns ein bisschen", sagte das Paar zur AZ, nahm den Fauxpas aber mit Humor. Und immerhin: Zwischen März und Oktober gibt's ja das Glockenspiel auch um 17 Uhr noch einmal zu bestaunen. 

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading