Kurioser Überfall in Oberhaching Räuber flüchtet aus Tankstelle ohne Beute

Ein Unbekannter bricht einen Tankstellenüberfall ab und verlässt fluchtartig den Verkaufsraum. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Karfreitagabend hat ein maskierter Unbekannter versucht, in Oberhaching eine Tankstelle auszurauben. Doch auf dem Weg zur Verkaufstheke machte der Mann kehrt.

 

München - Ein unbekannter Mann hat in Oberhaching versucht, eine OMV-Tankstelle zu überfallen.

Am späten Freitagabend betrat ein dunkel gekleideter und mit Sturmhaube maskierter Mann die Tankstelle an der Raiffeisenallee in Oberhaching. Zu diesem Zeitpunkt waren zwei Angestellte im Verkaufsraum der OMV tätig.

Der Unbekannte marschierte schnurstracks in Richtung Verkaufstheke. Dort überraschte den Mann wohl die zweite Angestellte, die er dort nicht erwartete. Ohne Beute und ohne jemand bedroht zu haben verließ der Maskierte den Verkaufsraum wieder.

Täterbeschreibung:

Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen ca. 1,80 m großen Mann, korpulent, mit schwarzer Sturmhaube und schwarzer Bekleidung. Er trug eine Sonnenbrille und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare