Kurioser Feuerwehreinsatz Mädchen (8) steckt in Waschmaschine fest

Rettung per Spülmittel: Die Feuerwehr befreite ein 8-jähriges Mädchen aus der Waschmaschine. (Symbolbild) Foto: dpa

Gefangen in der Waschmaschine. Dieses Schicksal ereilte ein kleines Mädchen selbstverschuldet in Aubing - erst die Feuerwehr konnte die 8-Jährige mithilfe von Spülmittel aus der misslichen Situation befreien.

 

München - In die Kunreuthstraße musste die Feuerwehr am Montagabend zu einem kuriosen Einsatz ausrücken. Aus unerklärlichen Gründen ist ein 8-jähriges Mädchen in die Trommel einer
Waschmaschine gestiegen und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Wie die Feuerwehr berichtet, steckte das Mädchen mit den Beinen bis zum Bauchnabel in der Maschine. Erst durch Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes konnte das Mädchen befreit werden.

Zum Einsatz kam dabei Spülmittel, das als Gleitmittel diente. Anschließend konnte durch Drehen der Trommel das Kind befreit werden. Die 8-Jährige blieb bei ihrem „Waschausflug“ unverletzt und konnte daheim bleiben.

Warum das Mädchen in die Trommel stieg, bleibt wohl ihr Geheimnis.


 

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading