Kuriose Prozess-Serie Sex in der Umkleide im Schwimmbad? Pärchen wehren sich

Die Koi-Sauna der "Badewelt" Sinsheim - sie ist übrigens die größte Sauna der Welt. Foto: Uwe Anspach/dpa

In Sinsheim sollen mehrere Paare durch sexuelle Handlungen in der Umkleide gegen die Hausordnung eines Schwimmbades verstoßen haben. Die vermeintlichen Übeltäter wehren sich vor Gericht.

 

Sinsheim - Ein Paar, das Sex in der Umkleidekabine eines Schwimmbads gehabt haben soll, steht am Montag in Sinsheim vor Gericht. Es ist der erste Prozess einer kuriosen Serie, die nun auf das Amtsgericht zukommt, denn nicht nur dieses Pärchen wehrt sich gegen die Vorwürfe, mit vermeintlich sexuellen Handlungen gegen die Hausordnung der "Badewelt" in Sinsheim verstoßen zu haben. Personal der Wellness-Oase mit Schwimmbädern und Saunen wollen auch andere Badegäste beim Sex erwischt haben. Einem Gerichtssprecher zufolge sind es bisher etwa zehn verschiedene Verfahren.

Das Landgericht Heidelberg hatte die Fälle wegen geringen Streitwerts an das Amtsgericht Sinsheim verwiesen.

Es geht etwa um die Forderung nach Unterlassung und vorgerichtliche Anwaltskosten, die die "Badewelt" zurückhaben will, die zuvor ein Hausverbot ausgesprochen hatte. Wann eine Entscheidung verkündet wird, war zunächst offen.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading