Kunstforum im Arabellapark Schräges Kabarett gepaart mit Pianoklängen

Im Kunstforum Arabellapark sind die beiden Künstler zu Gast. Foto: ho

Maruan Sakas und Verena Richter treten mit ihrem neuen Programm "Täkst & Ton" am Freitag im Kunstforum am Arabellapark auf.

 

Bogenhausen - Verena Richter aus Pullach alias „Die Frau mit dem Täkst“ und der Pianist Maruan Sakas sind mit ihrem Programm „Täkst & Ton“ am Freitag, 14. März, um 20 Uhr im Kunstforum Arabellapark zu Gast.

Zur Veranstaltung sind im Foyer des Kunstforums Arabellapark einige Karikaturen von Verena Richter ausgestellt. Im ersten Moment ist „Die Frau mit dem Täkst“ schräg, im nächsten wieder stimmt sie nachdenklich. Das Gegensätzliche ist nicht nur in ihrer Musik zu spüren – auch als Person wirkt sie mal frech, mal verhalten. Ihren kabarettistischen kleinen Stücken muss mitunter mit großer Konzentration gelauscht werden, denn Lautmalerei beherrscht die Dame bis ins kleinste Detail.

Mit 20 Jahren begann Verena Richter mit dem Saxophonspielen. Zusätzlich besuchte sie die Hochschule für Philosophie und die Deutsche Journalistenschule. Zuletzt studierte sie in Italien am Conservatorio G. Rossini und schloss dort die Meisterklasse von Federico Mondelci mit Auszeichnung ab. 2007 gewann sie den „Premio di Calpurnia“, 2008 wurde sie mit dem Tassilo-Hauptpreis der Süddeutschen Zeitung ausgezeichnet, seit 2009 ist sie Stipendiatin bei Yehudi-Menuhin Live Music Now.

Maruan Sakas spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Klavier. Nach seinem Schulmusikstudium an der Münchner Musikhochschule spielte er in verschiedenen Formationen und als Solopianist mit Orchestern. Seit Herbst 2010 unterrichtet er an der HMT München. 2011 wurde er in die Musikerförderung der Sir Yehudi Menuhin Stiftung aufgenommen. Weitere Infos unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/bogenhausen, www.die-frau-mit-dem-Taekst.de und www.sakasandband.de.

Was? Konzert von Verena Richter und Maruan Sakas

Wann? Freitag, 14. März, 20 Uhr

Wo? Kunstforum Arabellapark, Rosenkavalierplatz 17

Karten zu 12 Euro gibt es in der Stadtbibliothek Bogenhausen unter Telefon: 089-92878123 oder unter stb.bogenhausen.kult @muenchen.de. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading