Kultur MarieMarie: Da rockt die Harfe

Konzerttipp: Indie-Art-Pop am Freitagabend in der Kranhalle Foto: az

Konzerttipp: Indie-Art-Pop am Freitagabend in der Kranhalle

"Mariemarie" spielt Harfe, seit sie sechs ist, mit elf schrieb sie ihre ersten Songs. Sie spielte beim MTV-Unplugged-Konzert der „Ärzte“ mit und studierte am Berklee College of Music in Boston. Nun hat sie ihre Bestimmung gefunden: Indie-Pop mit einem einzigartigen Harfen-Sound, der mal wie eine E-Gitarre klingt, mal wie ein Synthesizer schwebt. Und dann diese Leidenschaft der Sängerin, einfühlsam und ausdrucksstark, intensiv und mitreißend. Ob solo oder jetzt mit Band: Wer einmal in ihren Bann gerät, kommt kaum mehr los. Bei MarieMarie rockt die Harfe

Kranhalle, Hansastrasse 39-41, Beginn 20 Uhr (3 Bands), Eintritt 5 Euro

 

0 Kommentare