Kult-Polizist verstarb Ende 2019 "Großstadtrevier": Letzte Staffel mit Jan Fedder startet mit Rekord

Jan Fedder in seiner Paraderolle im "Großstadtrevier" Foto: ARD/Thorsten Jander

Die ARD-Serie "Großstadtrevier" kann sich über einen mehr als gelungenen Staffelstart freuen. Mehr als drei Millionen Zuschauer schalteten am Montagabend ein, um "Das neue Revier" zu sehen.

 

Der Auftakt der 33. Staffel der ARD-Serie "Großstadtrevier" ist am Montagabend mehr als gelungen: Mit 3,44 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 13,4 Prozent hat die beliebte Vorabendserie einen neuen Rekord in der eigenen Statistik aufgestellt. Schon in der vorigen Woche hatten besonders viele Zuschauer - 3,2 Millionen - für eine Wiederholung des "Großstadtreviers" eingeschaltet.

Nun hat die Folge "Das neue Revier" die beste Quote seit Jahren eingeheimst. Der Grund für das große Interesse ist allerdings ein trauriger: Der Tod des Schauspielers Jan Fedder (1955-2019). Der Darsteller des Polizisten Dirk Matthies ist am 30. Dezember 2019 im Alter von 64 Jahren in seiner Hamburger Wohnung gestorben. Zum letzten Mal in seiner Paraderolle wird er in der Folge "Schlüsselmomente" am 23. März 2020 zu sehen sein.

 

0 Kommentare