Kulmbacher Freibad Zwei Männer springen in leeres Schwimmbad – tot!

Im Kulmbacher Freibad hat sich ein tödlicher Unfall ereignet. Foto: dpa

Im Kulmbacher Freibad hat sich in der Nacht auf Sonntag ein tragischer Unfall ereignet: Offenbar waren zwei Männer in ein leeres Schwimmbecken gesprungen und erlitten dabei tödliche Verletzungen.

 

Kulmbach – Nach Polizeiangaben sind die beiden jungen Männer wohl bei Dunkelheit unberechtigt in das Freibad von Kulmbach eingedrungen. Anschließend haben sie offenbar einen derzeit wegen statischer Probleme gesperrten Sprungturm erklommen und sind schließlich in das darunter liegende Schwimmbecken gesprungen.

Wahrscheinlich hatten sie in Folge der Dunkelheit nicht erkennen können, dass das Becken komplett leer war, also kein Wasser führte. Sie schlugen auf den Fliesen auf und wurden erst in den Morgenstunden des Sonntags von einem Spaziergänger entdeckt. Der sofort herbeigerufene Notarzt konnte bei einem der Männer nur noch den Tod feststellen. Der andere lebte noch, erlag aber kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen.

Das Schwimmbad bleibt am Sonntag geschlossen. Ob die Männer bei ihrem Einbruch in das Freibad alkoholisiert waren, soll nun eine Obduktion klären.

 

30 Kommentare