Künstliche Befruchtung? Lilly Becker: Zweites Kind um jeden Preis?

Ehepaar und beste Freunde: Boris und Lilly Becker Foto: ddp images

Lilly und Boris Becker schweben nach sechs Jahren Ehen noch immer im siebten Himmel. Um ihr Glück perfekt zu machen, wünschen sich die bedien ein Geschwisterchen für Sohnemann Amadeus.

 

Wenn es um ihren Boris (47, "Das Leben ist kein Spiel") geht, kann Lilly Becker (39) schon mal ins Schwärmen geraten. Der Illustrierten "Bunte" erzählte sie nun: "Wir sind nicht nur Mann und Frau, wir sind ein echt gutes Team und die besten Freunde." Sie seien "irre glücklich". Selbst Eifersucht sei "überhaupt kein Thema", wie Lilly betonte. "Wir sind keine Kinder mehr, wir wissen, was wir aneinander haben. Und Boris ist nicht mehr so blöd, dass er jetzt mit einer anderen Frau ein Kind zeugen würde", sagte sie in Anspielung auf Angela Ermakova, mit der Becker die uneheliche Tochter Anna (15) hat.

Ein zweites Kind um jeden Preis?

Also alles perfekt im Hause Becker? Nicht ganz - denn das Paar wünscht sich nach Sohnemann Amadeus (5) ein zweites gemeinsames Kind. "Es ist nicht nur mein größter Wunsch, sondern auch der von Boris." Ein leichtes Unterfangen ist das allerdings nicht. Aufgrund der Gebärmuttererkrankung habe sie sich bereits einer Operation unterzogen, die gut verlief, wie Lilly sagte.

Selbst künstliche Befruchtung sei denkbar. "Zurzeit ist eine IVF-Behandlung nichts, was ich mir wünsche. Doch vielleicht nächstes Jahr, wenn ich 40 werde und bis dahin noch nicht schwanger bin", sagte sie. "Es wird ja nicht leichter."

 

 

0 Kommentare