Kriminalität im Fasangarten 30-Jährige vergewaltigt: Der Täter ist auf der Flucht

Nach der Vergewaltigung in dem Waldstück sucht die Polizei den Täter. Foto: dpa

In einem Waldstück am frühen Donnerstagabend ist es passiert: Eine 30-Jährige wollte ungesehen ihre Notdurft verrichten. Doch ein Mann hat sie beobachtet und verfolgt.

 

Obergiesing - Es war noch hell, als es passierte: Eine 30-Jährige ist am Donnerstag gegen 17.45 Uhr in einem Waldstück im Fasangarten von einem bislang unbekannten Mann vergewaltigt worden. Das berichtet die Münchner Polizei, die Frau habe in dem Waldstück ihre Notdurft verrichtet, als der Mann sich plötzlich von hinten näherte und sie zu Boden drückte. "Er forderte sie auf ruhig zu sein und zog ihr die Hose herunter", teilen die Beamten nach dem Verbrechen mit. Der Täter flüchtete.

So sieht der Vergewaltiger laut der Täterbeschreibung aus: Er ist etwa 41 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß, er hat eine kräftige Statur. Der Mann trug eine dunkle Jogginghose, weiße Turnschuhe und eine blaue Jacke mit braunen und goldenen Knöpfen plus Reißverschluss.

Hinweise nimmt die Münchner Polizei unter der Telefonnummer 2910-0 entgegen. 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading