Kriminalität "Bild": Neue NSU-Terror-Videos aufgetaucht

Beamte des Bundeskriminalamtes (BKA) haben nach Informationen der "Bild"-Zeitung auf der Festplatte eines Computers der rechtsextremen Zwickauer Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) zwei weitere Bekenner-Videos entdeckt.

 

Berlin - BKA-Spezialisten konnten den Inhalt der Festplatte jetzt rekonstruieren, obwohl der Computer bei dem Brand im Haus des Nazi-Killer-Trios Anfang November erheblich beschädigt worden war.

Die Ermittler stufen die Filme als "Vorläufer" des bereits bekannten, zynischen "Paulchen-Panther"-Terror-Videos ein, das aus dem Jahr 2007 stammt. Nach Informationen der "Bild" aus Sicherheitskreisen taucht in einem der beiden Videos der Spruch "Unsere Taten sprechen für sich" auf. Nach Meinung der Ermittler belegen die offenbar auf "technisch hohem Niveau" gemachten Videos, dass die Zwickauer Killer-Nazis ihre Taten von Anfang an als terroristische Mordserie geplant haben.

 

0 Kommentare