Kramers Trainer-Nachfolger Fortuna Düsseldorf vor Verpflichtung von Kurz

Ende September 2013 wurde Marco Kurz beim FC Ingolstadt entlassen. Foto: dpa

Er war lange von der Bildfläche verschwunden: Jetzt melden verschiedene Medien, dass Ex-1860-Coach Marco Kurz der neue Trainer des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf werden soll.

 

Düsseldorf - Zweitligist Fortuna Düsseldorf steht übereinstimmenden Medienberichten zufolge vor einer Verpflichtung des Trainers Marco Kurz.

Laut "Express" wurde das Engagement des früheren Trainers des 1. FC Kaiserslautern, des TSV 1860, des FC Ingolstadt und der TSG 1899 Hoffenheim zunächst bis Saisonende am Dienstagabend vom Aufsichtsrat der Düsseldorfer abgesegnet.

Kurz (46) solle spätestens zum Auftakt der Rückrunden-Vorbereitung am 7. Januar die Nachfolge des am 23. November entlassenen Frank Kramer antreten, schreibt auch die "Rheinische Post".

In den vergangenen vier Ligaspielen hatte Co-Trainer Peter Hermann die Fortuna betreut und sportlich stabilisiert.

Kurz wäre eine überraschende Lösung, denn er ist seit September 2013 ohne Job. Zwar stieg er mit Kaiserslautern 2010 in die Bundesliga auf und wurde in der Folgesaison mit dem FCK Siebter, die folgenden Engagements allerdings waren wenig erfolgreich.

Sowohl in Hoffenheim als auch in Ingolstadt hielt er sich nur wenige Monate im Amt.

 

0 Kommentare