Konzert in München DJ Kalkbrenner am Königsplatz: "Ikarus" trotzt Regen

Wolkenbruch und Matsch statt "sky" und "sand" - trotzdem feiern am Sonntag 20.000 Fans den Berliner DJ Paul Kalkbrenner am Königsplatz. Foto: Sebastian Widmann, dapd

20.000 Techno-Fans lauschen den Beats von DJ Paul Kalkbrenner - obwohl das Motto statt dem romantischen "sky" und "sand" eher "Wolkenbruch" und "Matsch" lauten müsste.

 

MÜNCHEN - „Paule, Paule“ rufen sie voller Inbrunst. Dabei würde der Angebetete um diese Zeit wohl normalerweise noch ein Nickerchen machen. Aber dieser Abend ist nicht normal. Paul Kalkbrenner will mit seinen Fans auf dem Königsplatz ein „Spektakel“ erleben, Rekorde brechen. Und das tut er auch.

20 000 Menschen sind gekommen, um Deutschlands bekanntesten DJ an den Plattentellern live zu erleben. Und „Ikarus“, wie er im Kultfilm „Berlin calling“ heißt, scheint der Andrang zu beeindrucken. Ehrfurchtsvoll eingepackt in seinen Kapuzenpulli tritt der hagere Glatzkopf ans Mischpult. Mit dem ersten schneidenden Beat vertreibt er gleich die Regenwolken, sorgt für Gejohle. Doch der Techno-Zauber hält nicht lange an. Nach einer Stunde platzt es aus den Wolken, aber die Fans feiern tapfer weiter. 

 

27 Kommentare