Kontrolle über Pkw verloren Inning: Pkw-Fahrer (84) hinterlässt Spur der Verwüstung

Ein Polizeifahrzeug an einer Unfallstelle. (Symbolfoto) Foto: Stefan Puchner/dpa

Ein 84-jähriger Inninger verliert in einem Kreisverkehr die Kontrolle über seinen Wagen und hinterlässt auf rund 350 Metern eine Spur der Verwüstung.

 

Inning am Ammersee - In Inning (Lkr. Starnberg) ist es am Freitagabend zu einem spektakulären Unfall gekommen. Nachdem der 84-jähriger Pkw-Fahrer auf der Staatstraße 2067 in einem Kreisverkehr zunächst ein Verkehrsschild überfuhr, verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und hinterließ eine Spur der Zerstörung.

Zunächst pflügte der Inninger mit seinem Geländewagen das Blumenbeet auf der Verkehrsinsel nieder, fuhr anschließend einen Telefonmasten um und durchbrach zu guter Letzt noch einen Weidezaun.

Kontrolle über Auto verloren - 15.000 Euro Schaden

Nach 100 Metern kam der 84-Jährige dann endlich mit seinem Wagen in der Wiese zum Stehen. Die Chaosfahrt zog auf einer Strecke von rund 350 Metern eine Spur der Verwüstung nach sich.

Der Fahrer blieb unverletzt, seine Beifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Gesamtschaden auf ca. 15.000 Euro.

Der 84-Jährige muss sich nun wegen fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr und der Störung von Telekommunikationsanlagen verantworten.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading