Konkurrenz aus Top-Ligen AZ-Infos: Funkstille zwischen Alexander Nübel und dem FC Bayern

, aktualisiert am 11.07.2019 - 15:03 Uhr
Alexander Nübel: Vom FC Schalke zum FC Bayern? Foto: imago/eu-images

Wird Schalke-Keeper Alexander Nübel (22) Manuel Neuer im Tor des FC Bayern beerben? Das Interesse ist auf beiden Seiten vorhanden - doch wie ist die aktuelle Situation?

 

Gelsenkirchen/München - So jung, so talentiert – und so begehrt: Alexander Nübel (22) hat die Qual der Wahl, was seinen zukünftigen Klub betrifft. Wie die AZ erfuhr, sind nach den starken Auftritten des Torhüters bei der U21-EM Klubs aus England, Spanien und Italien auf Nübel aufmerksam geworden und haben ihm Angebote unterbreitet. Schon vor Turnierbeginn gab es Kontakt zum FC Bayern.

Bayern will Nübel ablösefrei - Schalke will dies verhindern

Nach AZ-Informationen wurde das Interesse der Münchner in den vergangenen Tagen aber nicht konkreter, Gespräche fanden nicht mehr statt. Funkstille bei Nübel und den Bayern, die den Keeper wohl erst im Jahr 2020 holen wollen – dann wäre er ablösefrei.

Dies wiederum versucht Schalke 04, Nübels aktueller Klub, zu verhindern. Die Königsblauen haben dem Torhüter einen Vertrag bis 2023 vorgelegt und wollen ihn unbedingt halten. Nübel wägt gerade ab, eine Entscheidung ist noch nicht gefallen.

Der gebürtige Paderborner ist hin- und hergerissen, er hängt an Schalke. Doch die Aussicht, Manuel Neuer bei Bayern beerben zu können, reizt ihn sehr.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading