Kolumne Martina Ertl-Renz analysiert für die AZ den Skisport

, aktualisiert am 29.01.2018 - 10:20 Uhr
Martina Ertl-Renz. Foto: ho

Martina Ertl-Renz feierte als Skirennläuferin Erfolge bei Olympia, Weltmeisterschaften und im Weltcup, blieb danach dem Sport eng verbunden. Hier analysiert sie einmal wöchentlich für die AZ das Geschehen im alpinen Skisport.

München - Sie ist ohne Frage eine der erfolgreichsten deutschen Skirennläuferinnen der Geschichte. Martina Ertl wurde zweimal Weltmeisterin (Kombination/2001 und Mannschaft/2005), holte dreimal olympisches Edelmetall (Lillehammer 1994/Silber im Riesenslalom, Nagano 1998/Silber in der Kombination, Salt Lake City 2002/Bronze in der Kombination), stand bei 57 Weltcuprennen auf dem Podest, davon 14 Mal als Siegerin. Es ist schon eine eindrucksvolle Karriere, die die gebürtige Lenggrieserin in den Schnee zauberte.

Nach ihrem Rücktritt im Jahr 2006 arbeitete Martina Ertl-Renz als Skirennsport-Expertin für die ARD.

Banner Kolumne  Martina Ertl

Gemeinsam mit ihrem Mann, dem früheren Triathleten Sven Renz, betreibt sie ein Fachgeschäft für Ski- und Laufschuhe in München. Das Ehepaar lebt mit seinen beiden Kindern in Lenggries.

Wöchentliche Kolumne von Martina Ertl-Renz

Martina Ertl-Renz analysiert in dieser Saison für abendzeitung-muenchen.de die Lage im alpinen Skirennsport. Immer montags, und damit unmittelbar nach den Rennwochenenden, wird sie ihre Kolumne schreiben. Und dabei nicht nur auf aktuelle Ergebnisse und Entwicklungen eingehen, sondern auch einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen - wie es eben nur eine ehemalige Spitzenrennläuferin kann.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null