Kollektion bei Deichmann Sophia Thomalla: Sexy Shooting mit Boots und Harley

Sophia Thomalla gibt Vollgas - vor allem mit ihrer neuen Boots-Kollektion. Die heißesten Bilder vom Shooting sehen Sie hier. Foto: StarPress

Sexy Shooting mit Boots und Harley: Sophia Thomalla hat jetzt eine eigene Schuhkollektion. Im Interview spricht sie über ihren eigenen Schuh-Tick.

 

Berlin - Heiß, heißer, Sophia Thomalla! Die Schauspielerin ist mittlerweile bekannt für ihre sexy Auftritte. Auch die neuesten Fotos von der 26-Jährigen dürften bei der Männerwelt für Schnapp-Atmung sorgen - und bei den Ladies für Bewunderung! Für ein Fashion-Shooting für den Schuhriesen Deichmann zeigte sich die Berlinerin in einem rockigen Outfit auf einer Harley Davidson – und mit supercoolen Boots an den Füßen!

Sophia Thomalla gibt nämlich auch in Sachen Fashion Gas: Denn mit ihrer eigenen Boot-Kollektion zeigt die Moderatorin, wie heiß der Modeherbst à la Thomalla wird.

Wir haben die Style-Queen anlässlich des Shootings für ihre brandneue "Sophia Thomalla for Deichmann“-Kollektion zum Interview getroffen und mit ihr über das Lieblings-Accessoire aller Frauen gesprochen.

Sie bekommen Ihre eigene Schuhkollektion – der Traum vieler Frauen...

Sophia Thomalla: "Eine eigene Schuhkollektion zu haben ist in der Tat der ultimative Frauentraum – auch für mich! Das macht mich durchaus stolz. Eine eigene Schuhkollektion - das klingt natürlich immer toll, aber mir war es vor allem wichtig, dass es eine Kollektion ist, die zu mir passt.

Bei einer in Rosé-Tönen und mit Glitzersteinen und Blumen besetzt würde wohl jeder denken: ‚Hä?’. Ich finde es wichtig, dass es etwas ist, wofür man zu 100 Prozent steht. Und das tue ich. Ich bin auch jemand, der wahnsinnig viele Schuhe besitzt."

Wie viele Schuhe haben Sie denn im Schrank?

Sophia Thomalla: "Viele! Ich habe sie nicht gezählt, komme aber bestimmt auf 100 Paar. Einige davon habe ich nach Shootings abgekauft, andere im Vorbeigehen geshoppt. Und wenn ich einmal in Mailand oder in Paris bin, dann kaufe ich oft nochmals ein Paar, das ich schon zehnmal zu Hause habe.

Für den Red Carpet habe ich jede Menge Pumps... Aber ich trage die Schuhe auch so lange, bis mein Manager sagt: 'Sag mal, willst du nicht endlich mal die alten Botten wegschmeißen?'. Bei mir stehen Schuhe also nicht nur im Schrank herum, sondern ich trage sie, bis sie auseinanderfallen."

Lesen Sie hier: Sophia Thomalla - Hier sind Tattoos tabu

Erklären Sie Männern bitte das Phänomen Schuhtick bei Frauen...

Sophia Thomalla: "Ich glaube, bei uns Frauen ist das eine Macke. Sonnenbrillen, Handtaschen und natürlich ganz besonders Schuhe! Es steckt kein tieferer Sinn dahinter - außer dass man Abwechslung haben will. Das Problem bei mir und meiner privaten Klamottenwahl liegt darin, dass ich nicht viel variiere. Ich trage meistens Schwarz oder dunkle Farben.

Die einzige Möglichkeit, Abwechslung in mein Outfit zu bringen, ist mit einem Schuh: Mal ein hoher, mal ein flacher, mal rockig, mal sportlicher."

Was ist für Sie das Spannende, was die Herausforderung an Ihrem neuen Job?

Sophia Thomalla: "Die größte Herausforderung war: ‚Wo bekomme ich bloß all diese Schuhe noch bei mir zu Hause unter’ (lacht). Mein Schuhschrank platzt aus allen Nähten. Ich freue mich natürlich, wenn die Kollektion gut ankommt und sich gut verkauft. Man kann natürlich nie alle glücklich machen, das ist logisch. Es gibt auch Frauen, die lieber Pumps haben möchten. Aber dafür gibt es ja andere Kollektionen. Von daher sehe ich das total entspannt."

Lesen Sie auch: Sophia Thomalla bekommt erste eigene TV-Show

Welche Rolle spielt Mode generell in Ihrem Leben?

Sophia Thomalla: "Mode ist durchaus wichtig für mich. Das hat vor allem mit meinem Job zu tun, da spielt Mode zwangsläufig eine große Rolle. Ich muss mich damit beschäftigen, wenn ich ein Shooting oder eine Aufzeichnung für eine Sendung habe: Wie will ich rüberkommen und wie will ich aussehen? Privat bin ich, was Fashion angeht, aber sehr entspannt. Ich trage meistens flache Schuhe oder Boots.

Was aber Trends angeht - denen bin ich noch nie hinterher gelaufen. Generell finde ich Menschen spannender, die ihren eigenen Kopf und ihren eigenen Geschmack haben."

Haben Sie eine preisliche Schmerzgrenze bei Schuhen?

Sophia Thomalla: "Das Teuerste war, glaube ich, Tausend nochwas... Es kommt immer auf den Schuh an. Ich würde zum Beispiel niemals 800 Euro für ein Paar Pumps ausgeben. Wenn ich von einem Event nach Hause komme, dann sieht ein High Heel bei mir so aus, als hätte ich ihn bereits ein Jahr getragen."

Können Sie sich noch an Ihren ersten High Heel erinnern?

Sophia Thomalla: "Ja, an den kann ich mich tatsächlich noch erinnern. Damals dachte ich mir: 'Boah, ist der hoch! Wie soll ich darauf nur laufen? Das ist doch krass’. Wenn ich ihn mir heute angucke, dann frage ich mich: 'Was war denn das?’ Dann braucht man ja gar keinen High Heel anziehen. Es war maximal ein Fünf-Zentimeter-Absatz. Ein "Arbeitsschuh-Absatz“, wie ich heute sage."

Lesen Sie hier: "Dance Dance Dance" - Fünf Fragen zur neuen RTL-Tanzshow

Achten Sie bei anderen Menschen auf Schuhe?

Sophia Thomalla: "Sehr! Auch bei Männern. Ein Schuh unterstreicht meiner Meinung nach immer das Outfit. Wenn zum Beispiel das Kleid ein bisschen zu sexy wirkt, man aber einen klassischen Schuh dazu kombiniert, dann bekommt das sofort mehr Stil. Und umgekehrt, wenn das Kleid extrem spießig ist, kann man dies mit einem geilen, sehr sexy Schuh durchbrechen."

Was ist bei Männerschuhen ein No Go für Sie?

Sophia Thomalla: "Bei Männern bin ich generell der Meinung: Weniger ist mehr. Es kommt auf den Typ an. Wenn ich einen Mann sehe mit einem Sneaker und 5 goldene Laschen drum herum und dazu eine goldene Sohle, dann denke ich mir immer: ‚Das ist zuviel’. Das ist nicht so mein Ding.

Bei einem Mann mag ich am meisten einen klassischen schwarzen Schuh oder Boot oder auch einen klassischen schwarzen Sneaker – der kann auch gerne weiß oder rot sein, das ist nicht die Frage... Aber ich finde, beim Mann sollte der Schuh ein bisschen den Charakter und vielleicht auch das Outfit unterstreichen, aber er sollte nicht das Hauptmerkmal sein, sodass man anstatt ins Gesicht erstmal auf die Schuhe guckt. Das finde ich nicht so gut."

Barfuß oder Lackschuh?

Sophia Thomalla: "Barfuß!"

 

6 Kommentare