Königsdorf bei Bad Tölz Brutaler Doppelmord heute bei "Aktenzeichen XY"

In diesem Haus starben zwei Menschen: Spurensicherer untersuchen das Anwesen von Luise S. auf Hinweise nach den Tätern. Foto: Sigi Müller

Da es im Fall des Einbruchs in Höfen, bei dem zwei Personen brutal erschlagen und eine weitere schwer verletzt wurde, bislang noch immer keine heiße Spur gibt, werden nun über das Fernsehen Zeugen gesucht.

 

Höfen – Die Tatzeit des Doppelmordes von Königsberg/Höfen bei Bad Tölz ist unterdessen weiter eingegrenzt worden. Während anfangs von Mittwochabend bis zum frühen Samstagmorgen die Rede war, spricht die Polizei jetzt nur noch von der Nacht zum Freitag als letztem Zeitpunkt für den mörderischen Raubüberfall. Die 76 Jahre alte Eigentümerin des Einfamilienhauses ist nach wie vor nicht vernehmungsfähig. "Sie ist in einem kritischen Zustand", sagte Polizeisprecher Jürgen Thalmeier am Mittwoch.

Möglicherweise wird eine Belohnung für Hinweise zur Ergreifung der Täter ausgelobt. Zudem erhofft sich die Sonderkommission "Höfen" Hinweise auf die Täter, wenn der Mordfall am Mittwochabend in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" aufgerollt wird. Bislang hat die Kripo keine heiße Spur.

"Wir haben da den totalen Abgrund erlebt"

Im Interview mit Focus Online nannte "Aktenzeichen"-Moderator Rudi Cerne den Gewaltexzess einen "totalen Abgrund". Angeblich wurde ein Opfer im Gesicht so übel zugerichtet, dass eine zweifelsfreie Identifikation bislang noch nicht möglich war. Dass der Fall kurzfristig in die Sendung aufgenommen wurde, die am heutigen Mittwoch um 20:15 Uhr im ZDF läuft, erklärt Cerne mit der dringenden Suche nach Zeugen: "Die Ermittler haben im Bereich der Wohnung und im näheren Umkreis Bad-Tölz-Wolfratshausen-Königsdorf bereits alle möglichen Personen vernommen, Personen aus dem Umfeld zum Beispiel. Jetzt geht es darum, den Kreis auszuweiten. Wer hat in der Umgebung Beobachtungen gemacht, die wichtig sein könnten? Hat jemand Menschen gesehen, die herumgeschlichen sind, die einfach nicht ins Stadtbild passen? [...] Die Ermittler sind generell für jeden Hinweis dankbar. Einer von ihnen wird [...] auch im Studio sein."

Am Samstagabend waren die Leichen einer Frau (76) und eines Mannes (81) - Bekannte der Bewohnerin - in dem Haus im Weiler Höfen in Königsdorf entdeckt worden. Die Eigentümerin wurde von den Mördern schwer verletzt zurückgelassen. Die Staatsanwaltschaft geht von zweifachem Mord und einem Mordversuch aus. Nach wie vor ist nicht eindeutig geklärt, ob die Täter Wertgegenstände raubten.

 

1 Kommentar