Königin Máxima Gehirnerschütterung nach Sturz

Noch ist nicht klar, ob Königin Maxima am für Freitag geplanten Fototermin der königlichen Familie zum Beginn der Sommerferien teilnehmen kann. Foto: dpa

Schrecksekunde in Holland: Königin Máxima ist gefallen und hat sich dabei eine Gehirnerschütterung zugezogen.

 

Den Haag - Die niederländische Königin Máxima (45) hat sich bei einem Sturz eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Das teilte der Hof am Mittwoch in Den Haag mit. Sie sei bereits am vergangenen Freitag gefallen.

Máxima müsse es "in den kommenden Tagen ruhiger angehen lassen". Unklar sei noch, ob sie am für Freitag geplanten Fototermin der königlichen Familie zum Beginn der Sommerferien teilnehmen werde. Einzelheiten über den Sturz teilte der Hof nicht mit.

 

0 Kommentare