Knappe Pleite in Barcelona Euroleague: Bayern-Basketballer verspielen 17-Punkte-Führung

Pau Ribas vom FC Barcelona zieht durch beim EuroLeague-Match gegen den FC Bayern. Foto: Javier Borrego/ ZUMA Wire/imago

Kein Auswärtssieg für die Basketballer vom FC Bayern: Sie unterliegen gegen die spanischen Gastgeber.

 

Barcelona - Obwohl die Basketballer des FC Bayern München zeitweise mit 17 Punkten Vorsprung in Führung lagen, haben sie beim FC Barcelona in der Schlussminute einen Auswärtssieg verspielt. Im letzten Viertel drehten die Spanier die Euroleague-Partie und behielten am Freitagabend mit 83:80 (42:41) die Oberhand.

Bei einem der großen Titelfavoriten kontrollierten die Bayern über weite Strecke das Spiel. Nach 27 Minuten führten sie überraschend deutlich mit 65:48 (27.), doch letztendlich setzte sich die individuelle Qualität der Hausherren durch. Barcelona - gecoacht vom ehemaligen Bayern-Trainer Svetislav Pesic - ging 61 Sekunden vor dem Ende nach langer Zeit wieder in Führung und sicherte sich den neunten Sieg in der Königsklasse nacheinander.

Mirotic bester Werfer

Bester Werfer des Spiels war Nikola Mirotic mit 28 Punkten. Für die Gäste war Greg Monroe mit 19 Punkten am erfolgreichsten.

Durch die 20. Pleite im 28. Spiel haben die Bayern nur noch theoretische Chancen auf einen Einzug in die Playoffs. In der Tabelle liegen sie auf dem vorletzten Platz.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading