Kleid mit Einblick Freundin Lena von Adel Tawil: Grusel-Outift beim Echo

Dieses Outfit ging in die Hose: Adel Tawil und seine Freundin beim Echo. Foto: dpa

Die Lieder von Adel Tawil rufen große Emotionen bei den vielen Fans hervor. Der Auftritt mit seiner neuen Freundin sorgt nun auch für Gänsehaut - allerdings im äußerst negativen Sinne.

 

Berlin - Pop- und Schmusestar Adel Tawil (36, Ex-"Ich + Ich") nutzt die Echo-Verleihung in Berlin für ein überraschendes Liebes-Outing. Im Blitzlichtgewitter zeigt er sich erstmals mit seiner neuen Freundin Lena.

So glücklich die beiden hoffentlich seien mögen, so unglücklich war ihre Kleiderwahl. Im wohl mit Abstand unvorteilhaftesten Fetzen-Irgendwas präsentiert sich die junge Blondine der Öffentlichkeit. Was durchsichtig ist und sexy sein soll, lässt sie leider nur peinlich und billig ausschauen. Keine Eleganz, kein Stil, kein Geschmack. Stattdessen Geflatter und Geschwabbel. Lenas Schulter und der Busen werden schlecht und unschön betont und gequetscht, der Oberkörper wirkt breiter und voluminöser als er in Wahrheit ist.

Dazu diese fiese Undercut-Frisur, die selbst aus den schönsten Frauen Proll-Girls macht. Netter Versuch ist die rote Clutch, mit der Lena das rote Muster ihres Liebsten aufgreifen will. Sorry, aber ein angestrengter und zu gewollter Partnerlook ist auch mehr als out. Fashion-Fazit: Der Auftritt ist ein modischer Fehltritt.

Bleibt nur eine Frage: Warum greift Lena zu diesem Anti-Kleid und wird von niemandem, nicht mal ihrem Adel Tawil, davon abgehalten? Dass Liebe manchmal ein bisschen blind macht, ist bekannt. In diesem Falle muss es eine seeehr große Liebe sein. kim

 

7 Kommentare