Klassik am Odeonsplatz Verdis und Wagners Geburtstag wird groß gefeiert

Das mexikanische Tenor-Stehaufmännchen Rolando Villazón singt bald Mozart in der Philharmonie. Foto: dpa

Rolando Villazón, Thomas Hampson und Martin Grubinger sind die Stars von „Klassik am Odeonsplatz“

 

Bei Matsch und fallenden Schneeflöckchen ist es nicht leicht, an laue Sommernächte zu denken. Aber die Nachricht wärmt doch das Herz: Am 6. Juli feiern Rolando Villazón und Thomas Hampson mit Werken von Giuseppe Verdi und Richard Wagner einen Doppel-Geburtstag – beide Komponisten wären 2013 zweihundert Jahre alt geworden.

Begleitet werden die beiden Stars vom Chor und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung des kanadischen Jungstars Yannick Nézet-Séguin, mit dem Villazón derzeit Opern von Mozart aufnimmt. Dieser Abend wird live im Bayerischen Fernsehen übertragen.

Auch der zweite Tag von „Klassik am Odeonsplatz“ wird gewiss ein Knaller: Am Sonntag, den 7. Juli spielt der österreichische Schlagzeug-Superstar Martin Grubinger mit den Münchner Philharmonikern unter James Gaffigan, einem der herausragenden jungen amerikanischen Dirigenten seiner Generation. Grubinger wird den Solopart in Avner Dormans Konzert „Spices, Perfumes, Toxins!“ spielen, das Zubin Mehta 2010 schon einmal mit einem israelischen Percussion-Duo zur allergrößten Freude des Publikums im Nationaltheater aufgeführt hat.

Karten für „Klassik am Odeonsplatz“ von 19 Euro bis 74 Euro gibt ab Samstag bei München Ticket, Tel.: 089 5 48 18 16, www.muenchenticket.de

 

0 Kommentare