Kiyo nur mit Lauftraining Japan-Star verletzt?

Hiroshi Kiyotake lief als Vorsichtsmaßnahme nur leicht um den Platz, während seine Mitspieler voll trainierten. Foto: Christian Dotterweich

Während seine Mannschaftskollegen fleißig Spielsituationen einstudierten und Spaß beim Fußball-Tennis hatten, konnte Hiroshi Kiyotake nur einsam seine Runden um den Platz drehen.

 

Nürnberg – Michael Wiesinger gibt Entwarnung: Die Kiebitze befürchteten schon Schlimmeres, als Hiroshi Kiyotake in Turnschuhen nur Lauftraining absolvieren konnte. „Kiyo hatte gestern leichte Rückenschmerzen, es war heute eine reine Vorsichtsmaßnahme.“

Zum freitäglichen Abschlusstraining wird der kleine Japaner aber wieder „voll dabei sein“. Bis auf Adam Hlousek und Timo Gebhart, beide noch im Aufbautraining, kann das Trainerteam auf alle Spieler zurückgreifen.

Wer den gesperrten Timothy Chandler gegen Freiburg vertreten wird, wollte Wiesinger nicht verraten. Auch nicht, wer in der U23, die am Sonntag mit einem Heimspiel gegen den VfL Frohnlach nach der Winterpause wieder startet, aus dem Profikader Spielpraxis sammeln wird.

Nach der langen Winterpause ist der Ex-U23-Trainer froh, dass diese wieder loslegen in der Regionalliga Bayern. „Die Spieler wissen, dass sie sich ihre fehlende Spielpraxis dort holen müssen.“ Nach dem Abschlusstraining am Freitag wird entschieden, wer die U23 verstärken soll.

Wer nicht bei den Profis dabei sein wird, ist Noah Korczowski. Der Sommer-Neuzugang der Schalker A-Junioren soll am Sonntag die U19 unterstützen, die gegen den FSV Mainz 05 die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen soll.

 

0 Kommentare