Kinder-Leichen in Glinde Zwei Kinder getötet: Vater gesteht Mord im Familienhaus

Kinder-Mord in Glinde: Ein Vater soll Sohn (6) und Tochter (4) getötet haben. Die Bilder vom Tatort. Foto: dpa

Schreckliches Familendrama in Glinde: Ein Vater hat Sohn und Tochter getötet. Die Kinder sind durch "Gewalteinwirkung in den Halsbereich" getötet worden. Der Mann hat bei der Polizei angerufen.

 

Lübeck – Bei einem Familiendrama in Schleswig-Holstein sind zwei kleine Kinder getötet worden. Ein Mann habe am Freitagmorgen um 6.50 Uhr per Notruf mitgeteilt, dass er seine beiden vier und sechs Jahre alten Kinder umgebracht habe, teilte die Polizeidirektion Lübeck mit. Die Opfer wurden in einem Haus in Glinde bei Hamburg gefunden. Der alarmierte Notarzt konnte wenig später nur noch den Tod der Kinder feststellen.

Das vier Jahre alte Mädchen und der sechsjährige Junge starben nach ersten Ermittlungen durch Gewalteinwirkung am Halsbereich. Der tatverdächtige 38 Jahre alte Vater wurde in dem Einfamilienhaus in der Kleinstadt vorläufig festgenommen. Dort trafen die Polizeibeamten den Angaben zufolge auch die Mutter der Kinder an. Die 30-Jährige wird psychologisch betreut. Die Mordkommission und die Kriminaltechnik ermitteln.

 

0 Kommentare