Kettenglied gerissen Kran-Transport: Mann krachen zwei Tonnen auf die Füße

Bei der Demontage von einem Kran kommt es zu einem folgenschweren Unfall (Symbol) Foto: Schlüter

Schmerzhafter Unfall: Bei der Verfrachtung eines Baukrans fällt einem LKW-Fahrer in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ein Gewicht von zwei Tonnen auf die Füße. Der 27-Jährige muss per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. 

 

München - Am Mittwoch, gegen 15.00 Uhr, wollte ein 27- jähriger Baukranmonteur mit dem Ladekran seines Fahrzeuges Teile eines abgebauten Baustellenkrans auf seinen Lkw verladen. Zu diesem Zweck stand er auf der Ladefläche.

Beim Anheben eines ca. 2 Tonnen schweren Ausgleichgewichts, das er gerade über sich hinweg auf den Lkw schwenken wollte, riss ein Kettenglied.

Er wurde von dem Gewicht am Bein getroffen und brach sich daraufhin den Fuß. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

 

1 Kommentar