Kennedy-Preis in Washington Für Lebenswerk: Billy Joel von Obama ausgezeichnet

Für sein Lebenswerk ausgezeichnet: Billy Joel Foto: Greg Allen/Invision/AP

Eine größere Ehre für einen US-amerikanischen Künstler gibt es kaum: Präsident Barack Obama traf erneut fünf Stars bei der 36. Verleihung des Kennedy-Preises in Washington und ehrte dabei ihr Schaffen. Sänger Billy Joel wurde ebenso mit dem Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet wie vier andere bedeutende Künstler.

 

Washington - Mehr geht eigentlich kaum: Sänger Billy Joel (64, "Piano Man") wurde vom US-Präsidenten Barack Obama in Washington mit dem Kennedy-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Laut dem britischen Blatt "Daily Mail" würdigte das amerikanische Staatsoberhaupt bei der 36. Verleihung des Preises neben Joel auch vier weitere Künstler, die sich seit Jahrzehnten um die Kultur verdient machten und so als Vorbild für die nachfolgenden Generationen fungieren.

Joel zeigte sich demnach sehr angetan von der Würdigung durch das Weiße Haus und sprach von einer überwältigenden Ehre. Der Star-Gitarrist Carlos Santana (66, "Lotus") zählte ebenso zu den weiteren Preisträgern wie auch Jazzlegende Herbie Hancock (73), Opernsängerin Martina Arroyo (76) und die Schauspielerin Shirley MacLaine (79).

 

0 Kommentare