Keine Zweite Liga wegen Corona Die kleinen Bayern sind Aufsteiger der Herzen

Meisterlich: Bayerns Sebastian Hoeneß. Foto: Rauchensteiner/AK

Die FCB-Amateure sind vor ihrem letzten Schritt zum Titel. Aber die famose Saison bleibt unbelohnt.

 

München - Dass sie echte Bayern sind, haben die FCB-Amateure erst am Mittwoch bei ihrer bis dato letzten Hausaufgabe der Saison gegen den MSV Duisburg beweisen. In der letzten Minute der Nachspielzeit schossen sie noch das 2:2 und zeigten damit die berühmte Mia-san-mia-Gier, die in der FCB-DNA so fest verankert ist.

Das ist umso erstaunlicher, da es für Bayern-Amateure ja eigentlich um nichts geht. Diese famose Saison, die sie nun mit einem Sieg beim 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 14 Uhr/Magenta Sport) und dem damit einhergehenden Titelgewinn krönen können, bleibt am Ende unbelohnt. Bekanntlich verbieten die DFB-Regularien Trainer Sebastian Hoeneß und seinen Jungs den Sprung in Liga zwei. Dafür dürfen sie sich aber zumindest Aufsteiger der Herzen nennen.

13 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading