Rauch im U-Bahn-Tunnel Feuerwehr-Einsatz am Sendlinger Tor beendet

, aktualisiert am 14.12.2019 - 11:16 Uhr
Aufgrund einer Rauchentwicklung im U-Bahn-Tunnel kann derzeit die Station Sendlinger Tor nicht befahren werden. (Symbolbild) Foto: Angelika Warmuth/dpa

Am Sendlinger Tor hat es am Samstagvormittag einen Feuerwehreinsatz in der U-Bahn gegeben. Aufgrund einer Rauchentwicklung im Tunnel war zwischen Kolumbusplatz und Hauptbahnhof kein Zugverkehr möglich.

 

München - Am Samstagvormittag hat es an der U-Bahn-Station Sendlinger Tor einen Feuerwehreinsatz gegeben. Wie die Münchner Feuerwehr der AZ bestätigte, gab es zwischen Sendlinger Tor und Marienplatz eine Rauchentwicklung im Tunnel. Die Einsatzkräfte waren in dem Tunnel unterwegs, weshalb keine U-Bahn fahren konnte.

Der U-Bahnhof der Linie U1 und U2 am Sendlinger Tor wurde von der Feuerwehr vorsorglich geräumt.

Streckenunterbrechung auf Linie U1/U2 beendet

Zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz war kurzfristig kein Zugverkehr möglich. Die Steckenunterbrechung ist mittlerweile aber beendet, es kommt allerdings noch zu Unregelmäßigkeiten im Fahrplanaublauf.

Auf der Linie U3 und U6 war zwischenzeitlich kein Halt am Sendlinger Tor möglich, die Züge fuhren durch. Auch diese Behinderung ist, wie die Feuerwehr mitteilt, beendet.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading