Kauf der Produktionsanlage Evi Müller: "Wir wollen wieder backen"

Evi Müller und Franz Höflinger übernehmen 150 Filialen der insolvente Müller-Brot-Kette. Auch die Produktionsstätte in Neufahrn wollen sie kaufen. Foto: AZ-Montage

Nicht nur 150 Filialen der insolventen Großbäckerei Müller-Brot, sondern auch die Produktionsstätte in Neufahrn wollen Evi Müller und Franz Höflinger übernehmen.

 

Neufahrn - Nach der Übernahme von knapp 150 Filialen der insolventen Großbäckerei Müller-Brot wollen die neuen Eigentümer auch die Produktionsstätte in Neufahrn bei München kaufen. „Wir wollen wieder backen, wir wollen wieder selbst produzieren“, sagte die Gründertochter Evi Müller und der Münchner Bäckereiinhaber Franz Höflinger bei einer Pressekonferenz am Freitag in Neufahrn. Die Verhandlungen sollen demnach nach Ostern weiterlaufen.

Wenn der Kauf der Produktion klappt, wollen die neuen Eigentümer „sukzessive“ die Belegschaft wieder einstellen. „Der erste Schritt wären 100 Mitarbeiter“, sagte Müller. Sie und Höflinger hatten am Donnerstag bekannt gegeben, dass sie 148 der mehr als 200 Müller-Brot-Filialen kaufen.

 

7 Kommentare