Karriere "nicht vorbei" Absage an die Niederlande: Stevens hat keine Lust auf Bondscoach-Job

Huub Stevens will weiter als Trainer arbeiten - nur nicht in Stuttgart, auf Schalke und für die niederländische Nationalmannschaft. Foto: dpa

Ein Job als niederländischer Nationaltrainer kommt für Huub Stevens nicht in Frage. "Das muss ich in meinem Alter nicht mehr haben."

 

Stuttgart - Fußball-Trainer Huub Stevens sieht seine Zukunft nicht bei der Nationalmannschaft. "Ich habe in meiner Zeit in den Niederlanden viel gelernt. Als Bondscoach redet dir das ganze Land rein", sagte der 61-Jährige in einem Interview des Fachmagazins "Kicker" (Donnerstag). "Das muss ich in meinem Alter nicht mehr haben." Der WM-Dritte Niederlande war am Dienstag in der EM-Qualifikation gescheitert, der Verband will aber mit Auswahltrainer Danny Blind weiterarbeiten.

Stevens sieht sich allerdings noch nicht im Ruhestand. "Meine Karriere als Trainer ist sicher nicht vorbei", sagte er. Ein jeweils drittes Engagement bei seinen früheren Vereinen VfB Stuttgart und FC Schalke 04 schließe er jedoch aus.

 

0 Kommentare