Karnevalsgesellschaft Narrhalla Karl-Valentin-Orden für Til Schweiger

Karl-Valentin-Orden für Til Schweiger: in der Begründung der Jury heißt es: „Der bewegte Mann glänzt durch seine komödiantischen schauspielerischen Leistungen, ebenso wie für die valentinesken Wortfindungen seiner Filmtitel wie „Keinohrhasen“, „Zweiohrküken“ oder „Kokowääh" Foto: dpa/SZ

Überraschung: Der Karl Valentin-Orden 2013 geht an Til Schweiger. Die Münchner Karnevalsgesellschaft Narrhalla vergibt den Preis. Lesen Sie hier die Begründung der Jury.

 

München - Der Karl Valentin-Orden 2013 geht an Til Schweiger! Würdig erweisen sich Personen, die humorvolle und hintergründige Zitate im Sinne Karl Valentins in der Öffentlichkeit unter bringen. In der Begründung der Jury heißt es: „Der bewegte Mann glänzt durch seine komödiantischen schauspielerischen Leistungen, ebenso wie für die valentinesken Wortfindungen seiner Filmtitel wie „Keinohrhasen“, „Zweiohrküken“ oder „Kokowääh“.

Die Münchner Karnevalsgesellschaft Narrhalla vergibt den Orden seit 1973 an eine Persönlichkeit aus Politik, Kunst, Wissenschaft, Literatur oder Sport. Zu den Preisträgern gehörten schon Edmund Stoiber, Kardinal Ratzinger (heute Papst Benedikt XVI.), Sigi Sommer, Franz Joseph Strauß oder Helmut Kohl. Am 25. Januar 2013 wird der Orden im Bayerischen Hof übergeben. Die Laudatio auf Til Schweiger wird Heiner Lauterbach halten.

 

3 Kommentare