Kapitän Barthel geht voran FC Bayern Basketball: Ab in den Playoffmodus!

Mit 24 Punkten und damit seiner persönlichen Saisonbestleistung in Ludwigsburg: Bayern-Kapitän Danilo Barthel. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Kapitän Barthel führt die Basketballer des FC Bayern zum Sieg und stimmt auf die K.o.-Runde ein.

München - Wie man als Mannschafts-Kapitän vorangeht, das demonstrierte Danilo Barthel beim 91:75-Auswärtssieg des FC Bayern Basketball am Donnerstagabend in Ludwigsburg. Mit 24 Punkten legte Barthel nicht weniger als seine Saisonbestleistung aufs Parkett. Dabei traf er alle seine elf Freiwürfe und holte auch noch fünf Rebounds.

Der 27-Jährige ließ seinen Worten damit eindrucksvoll Taten folgen. "Ich hoffe, dass wir uns als Mannschaft bewusst sind, dass dieses Spiel 35 Minuten in eine andere Richtung ging", hatte er nach dem glücklichen 91:87-Sieg nach zweifacher Overtime am Sonntag bei seinem Ex-Klub Frankfurt gemahnt: "Da müssen wir in den nächsten Spielen ein bisschen wacher sein, damit wir am Ende hoffentlich noch Erster sind." Barthel nahm das Team dafür in die Pflicht: "Wir dürfen uns keine großen Patzer mehr leisten."

Danilo Barthel zeigt sich in Top-Form

Nachdem sie die Euroleague-Playoffs verpasst haben, waren die Münchner zuletzt auch in der Liga etwas ins Straucheln geraten – unter anderem bei den Niederlagen in Oldenburg und Vechta und eben dem Verlängerungskrimi in Frankfurt. Vor allem Barthel stemmt sich aber erfolgreich gegen den Trend und eine drohende Leistungsdelle. Gegen Ludwigsburg war er nun schon im dritten Ligaspiel in Folge Topscorer seiner Mannschaft.

Die zusätzlichen Partien in der Euroleague fallen nun für die Bayern weg, genau wie die weiten Auswärtsreisen durch ganz Europa. "Die waren die größte Belastung", sagte Barthel: "Wir haben aber noch ein sehr schweres Restprogramm in der Bundesliga." Unter anderem noch mit den Spielen bei Vizemeister Alba Berlin und gegen Bamberg. "Umso besser die Gegner, desto besser ist der Fokus auf die Spiele", sagte Barthel: "Gerade diese beiden Spiele werden uns zeigen, was uns in den Playoffs erwartet."

Das gilt möglicherweise auch für das Duell am Sonntag (16.30 Uhr) gegen die Löwen aus Braunschweig, die noch um Platz acht kämpfen und somit ein potenzieller Gegner der Bayern, die mit drei Siegen Vorsprung weiter Tabellenführer sind, in der ersten K.o.-Runde wären. Sieben Ligaspiele haben die Bayern noch – um bis spätestens dahin in den Playoffmodus hochzufahren.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading