Kampf gegen Pinguin und Katze? Das sollen Batmans neue, altbekannte Gegenspieler sein

Ben Affleck wird nicht mehr als Batman zu sehen sein. Altbekannte Schurken könnten dafür aber zurückkehren Foto: 2017 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC.

Neuer Batman, alte Schurken? Im geplanten Film über den Dark Knight namens "The Batman" sollen angeblich zwei bekannte Widersacher mitwirken.

 

Es ist das Jahr 1992, im Kino läuft "Batmans Rückkehr" und im Kostüm des Fledermaus-Reckens steckt Michael Keaton (67). Damals musste sich der Dark Knight gegen die Schurken Catwoman (Michelle Pfeiffer, 61) sowie den Pinguin alias Oswald Cobblepot (Danny DeVito, 74) erwehren - offenbar genauso wie der kommende Superhelden-Darsteller in "The Batman". Das jedenfalls berichtet die US-amerikanische Seite "The Hollywood Reporter".

Demnach werkelt Regisseur und Drehbuchautor Matt Reeves derzeit zwar noch fleißig am Skript, zumindest diese beiden Bösewichte sollen darin aber schon vorkommen. Ob jedoch in tragenden oder kleinen Rollen, das steht bislang noch nicht fest. Es wäre sogar möglich, dass es Batman mit bis zu einem halben Dutzend Schurken zu tun bekommen wird, will die Seite angeblich erfahren haben. Langweilig wird es dem Rächer von Gotham also so oder so nicht.

Zur Besetzung des etwaigen Schurken-Duos ist noch nichts bekannt, bei der Personalie des Titelhelden deutet sich hingegen eine Sensation an. Laut mehreren Medienberichten soll sich der ehemalige "Twilight"-Liebling Robert Pattinson (33) inzwischen an die Pole-Position gekämpft haben, nachdem bekannt wurde, dass Ben Affleck (46) das Fledermaus-Kostüm an den Bat-Nagel hängt. Die Comic-Verfilmung ist für das Jahr 2021 geplant.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading