Kätzchen war zu hoch geklettert Einsatz für die Katz': Feuerwehr rettet Coco vom Baum

Weil Kätzchen Coco zu hoch geklettert ist, mussten Höhenretter der Feuerwehr den ängstlichen Vierbeiner retten. Foto: Berufsfeuerwehr München

Am frühen Samstagmorgen musste die Feuerwehr in Pasing ausrücken. Dabei ging es jedoch nicht um Löscharbeiten, der Einsatz war eher für die Katz'.

 

Pasing - Wenn Katzen fallen, dann landen sie normalerweise immer auf ihren Pfoten. Wenn sie allerdings zu hoch geklettert sind um nach unten zu springen, dann muss in so einem Fall die Feuerwehr her.

Katze sitzt im Baum fest - Höhenretter müssen her

Und genau das ist am Samstagmorgen in Pasing passiert. Coco, eine sieben Monate alte Katze, begab sich bei einem abenteuerlichen Ausflug in der Natur in die luftigen Höhen eines Baumes. So weit, so gut. Doch nach 20 Stunden saß Coco immer noch im Geäst. Der ängstliche Vierbeiner traute sich nicht mehr herunter.

Aus diesem Grund verständigte der besorgte Katzenbesitzer die Feuerwehr, die auch fix mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug in die Leharstraße ausrückte.

Ein Feuerwehreinsatz für die Katz'

Nach kurzer Klärung der Sachlage war offensichtlich: Coco saß zu hoch im Baum, als das sie mit einer tragbaren Leiter aus ihrer misslichen Lage befreit hätte werden können.

Das rief die Höhenretter der Feuerwehr auf den Plan. Fachmännisch mit einem Seil gesichert erklommen die Einsatzkräfte die schwindligen Höhen, setzen Coco in einen Sack und ließen das junge Kätzchen hinunter. Dort konnte der kleine Ausreißer ihrem sichtlich erleichterten Besitzer übergeben werden.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading