Kader gegen Aalen Weigl wackelt - Bedia erstmals wieder im Kader

Edu Bedia steht erstmals seit Anfang Oktober wieder im Kader des TSV 1860. Foto: Rauchensteiner

Julian Weigls Einsatz gegen den VfR Aalen ist weiter unsicher. Dafür rückt Edu Bedia mit in den vorläufigen 19-Mann-Kader des TSV 1860.

 

München - Bis auf einen Spieler stellt sich der Kader der Löwen in dieser Woche von selbst auf. Durch die Ausfälle von Bülow, Hain, Okotie, Mulic, Volz und Claasen bleiben Trainer Torsten Fröhling nicht mehr viele andere Optionen für das Spiel gegen den VfR Aalen.

Genauer gesagt eine - und die hängt an der Personalie Julian Weigl. Nach dem Abschlusstraining war immer noch nicht klar, ob Weigl nach überstandenem Muskelfaserriss wirklich schon spielfit ist. "Ich will kein Risiko eingehen", sagte Fröhling und nahm neben den 18 verbliebenen fitten Spielern auch Weigl mit ins Mannschaftshotel.

Für den Spanier Edu Bedia bedeutete das: Nach sechs Monaten Verletzungspause gehört der Mittelfeldspieler erstmals wieder zum Löwen-Kader.

 

0 Kommentare