Junger Schauspieler Juri Winkler: Das ist der "Felix"-Darsteller aus dem "Tatort"

Juri Winkler spielt im "Tatort: Unter Kriegern" das tyrannische Kind "Felix Voss". Foto: HR

Auf diesen Nachwuchsschauspieler schaut jetzt ganz TV-Deutschland! Kinderdarsteller Juri Winkler übernahm im Frankfurt-"Tatort" ("Unter Kriegern") die Hauptrolle des Kindes "Felix Voss". Viele fragen sich jetzt: Welches Alter hat Juri Winkler? Woher stammt der Junge? Sind seine Eltern bekannt? Und in welchen bisherigen Filmen hat Juri Winkler bereits mitgespielt?

Schon früh begann Juri Winkler mit der Arbeit vor der Kamera. Der vor 15 Jahren in Berlin geborene Jung-Schauspieler erfuhr die Unterstützung der unprominenten Eltern und blickt auf eine erstaunliche Filmografie zurück. Wo spielte Juri Winkler schon überall mit? Regisseur Jan Butter suchte damals für seinen Kurzfilm "Lilli" (2011) eine Rolle und entdeckte Juri Winkler in der Schule. Danach war der Berliner im TV-Film "Beutolomäus und der falsche Verdacht", der Komödie "Großstadtklein" und dem Drama "Der Geschmack von Apfelkernen" zu sehen.

Kind vom Frankfurt-"Tatort": Juri Winkler ist Kinderdarsteller

Seinen Durchbruch hatte Juri Winkler 2014 als "Oskar"-Hauptdarsteller in "Rico, Oskar und die Tieferschatten" sowie in den beiden Fortsetzungen. 2016 drehte er die TV-Filme "Fremde Tochter" und "Eine gute Mutter". Jetzt hat er es mit seiner großartigen Rolle in die ARD-Primetime am Sonntagabend geschafft. In "Tatort: Unter Kriegern" (hier die AZ-Kritik) spielt er einen tyrannischen Jungen, der stets vom Vater angestachelt wird, Lehrer unter Druck setzt und Mitschüler mobbt.

Ganz sicher wird Juri Winklers "Tatort"-Rolle ein weiterer, großer Tritt auf der Karriereleiter des Nachwuchsschauspielers sein. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null