Junge Brennerei aus Possenhofen Schnaps-Spezialitäten auf dem Tollwood: Berauscht mit Sissi

Oliver Bischoff am Starnberger See, auf dem Tollwood gibt es seinen Schnaps zu kaufen. Foto: Daniel von Loeper

Auf dem Tollwood verkauft eine junge Brennerei besonderen Schnaps von Marille bis Zwetschge-Zimt.

Schonmal Obstler in Saft gekippt, Eiswürfel dazugegeben und getrunken? Brauchen Sie nicht probieren, schmeckt nicht. Obstler eignet sich nicht zum Mischen – eigentlich. Denn eine junge Brennerei aus Possenhofen macht Obstbrände, die pur und gemischt schmecken.

„Sissis“ heißt der Schnaps, weil alles im Badegebiet Paradies in Possenhofen begann. Das Paradies ist der Schlosspark in Possenhofen und da traf und trifft sich die Jungend für den ersten, zweiten, dritten Rausch, so erzählt es Oliver Bischoff (45) von Sissis Possenhofen: „Ein Freund von mir, damals Wirtssohn heute Wirt, hat uns mit dem versorgt, was als fehlend im Getränkelager nicht aufgefallen ist. Das war bisweilen wirklich greißliches Zeug.“

Oliver Bischoff ist keiner, der einen stringenten Lebenslauf hat: In der Gastronomie hat er gearbeitet, in der IT und ist seit 2013 mit seinen Fruchtdestillaten auf dem Markt. Ein Brennmeister und ein Getränketechniker haben die Schnäpse entwickelt.

„Der Brand wird unterm Vakuum destilliert. Das schützt die Fruchtaromen. Danach wird er in Eichenholzfässern gelagert und mit Trockenfrüchten angesetzt“, sagt Bischoff. Heraus kommt beispielsweise eine weiche, milde Marille mit 41 Prozent oder Zwetschge-Zimt mit 34 Prozent. 4cl davon mit 20cl Tonic Water, Eiswürfeln und Orangenscheibe geben einen winterlich rauschigen Big Red Tonic. Oder man trinkt’s klassisch als Digestif.


Im Mercato-Zelt vom Tollwood gibt’s Sissis am Kini-Standl, in der Weiberwirtschaft, Tal 43, www.sissis.eu

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading