Julia, Fischbrunnen, Eber ... Bilder: Sieben magische Orte in München

Bilder: Sieben wunderbare Orte in München Foto: AZ-Archiv/ Martha Schlüter

Der Waller, die Julia-Statue oder das Onuphrius-Mosaik. Wussten Sie, dass diesen und anderen Orten in München magische Fähigkeiten nachgesagt werden? Welche das sind, erfahren Sie hier.

 

München - So mancher Ort in München soll ewiges Glück, Liebe oder Geld bringen. Als bestes Beispiel gelten wohl die Löwen an der Residenz. Wer die Schnauzen der Tiere streichelt, dem ist ewiges Glück gewiss. So heißt es jedenfalls.

Der Ursprung für diesen Aberglauben soll folgende Geschichte erklären: Im Jahr 1848 hatte König Ludwig I. eine Liebesbeziehung mit der Tänzerin Lola Montez. Vor allem die Akademiker waren mit dieser Beziehung nicht einverstanden. Ein Student wagte es sogar, einen Schmähbrief zu schreiben und heftete diesen an die Tür der Residenz. Der König war über diese Tat natürlich mehr als erzünrt und setzte eine Belohnung auf die Ergreifung der Täter aus. Der besagte Student fühlte sich daraufhin auf die Füße getreten, da der König dachte, dass nur eine Gruppe für die Tat verantwortlich sein konnte. Aus diesem Grund verfasste er ein Bekennerschreiben und wollte das ebenfalls an die Residenz heften. Dabei wurde er jedoch erwischt.

König Ludwig war von dem Mut des Mannes aber derart beeindruckt, dass er ihn statt zu bestrafen, belohnte. Der Student soll dann beim Verlassen der Residenz den Löwen über die Schnauzen gestrichen haben. Eine andere Version der Geschichte besagt, dass der Mann beim Rausgehen weiche Knie bekommen hatte und sich an einem Löwen festhalten musste. Was auch immer stimmen mag, seit diesem Tag vermuten die Münchner jedenfalls, dass ein Berühren der Löwen-Nase ewiges Glück bringt.

Die Residenz-Löwen sind jedoch nicht die einzigen Denkmäler, denen magische Fähigkeiten nachgesagt werden. Auch Orte wie der Fischbrunnen, die Julia-Statue am Alten Rathaus oder der Eber am Jagd und Fischereimuseum sollen wunderbare Eigenschaften besitzen.

Fallen Ihnen noch andere Orte ein, die dem Besucher Glück, Liebe oder etwas anderes versprechen? Dann schreiben Sie es doch in die Kommentare.

 

5 Kommentare