Johnny Depp dabei, Keira Knightley nicht Kommt "Fluch der Karibik 5" mit Orlando Bloom ins Kino

Für den besten Kampf in "The Hobbit" ist Orlando Bloom im April ausgezeichnet worden Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Nachdem sich Keira Knightley unlängst gegen einen weiteren "Fluch der Karibik"-Streifen entschieden hat, macht Orlando Bloom jetzt das Gegenteil. Er sei dem Projekt zugeneigt, wie er verlauten ließ. Warum? Wegen Johnny Depp!

 

Los Angeles - "Fluch der Karibik 5" soll in die Kinos kommen, so viel ist bereits gewiss. Dass der Starttermin von 2015 auf 2017 verschoben wurde, ist zwar bitter für die Fans, die Macher können sich dafür aber noch ein bisschen mehr Zeit lassen, um einen adäquaten Ersatz für Keira Knightley (29, "Can A Song Save Your Life?") zu finden, denn die britischen Schauspielerin möchte keinen weiteren Teil drehen, wie sie unlängst bekanntgab: "Ich werde im fünften Teil nicht mitspielen", so der Star beim Filmfestival in Toronto.

Anders Orlando Bloom (37, "Sympathy for Delicious"). Wie "Daily Mail" meldet, sei er der nächsten Fortsetzung sehr zugetan. Der Grund dafür ist aber nicht etwa seine große Leidenschaft für Piraten, vielmehr bedeutet dem Briten die Zusammenarbeit mit seinem Jugendidol, US-Star Johnny Depp (51, "Gilbert Grape"), so viel. "So eng mit ihm zu arbeiten und zu erfahren, wie er als Darsteller arbeitet, war ein riesiges Geschenk", so Bloom.

Gejagt werden die beiden von Bösewicht Christoph Waltz (57), das sickerte bereits 2013 durch. Fehlt also noch die schöne Frau im Film. Bereits in Teil 4 war Knightley nicht mehr an Bord, dafür die spanische Oscar-Gewinnerin Penelope Cruz (40).

 

0 Kommentare