Jennifer Aniston wieder als Rachel "Friends": Bekommt die Kultserie ein Musical?

Bald zehn Jahre ist es her, dass "Friends" der Gassenhauer unter den US-Serien war. Nun könnte es neue Abenteuer für Rachel, Ross, Monica und Co. geben: Offenbar will der frühere Serienstar Jennifer Aniston ihre Paraderolle an Broadway bringen. Als ihre Musical-Nachfolgerin wünscht sie sich angeblich Lea Michele.

 

Was heute "How I Met Your Mother" ist, das war in den 90ern "Friends": Eine weltweit erfolgreiche Kultserie rund um das turbulente Leben einer Clique im Big Apple. Vor rund zehn Jahren wurde die Serie eingestellt. Nun könnte es aber bald gute Neuigkeiten für eingefleischte Fans geben. Denn angeblich will Hollywood-Schauspielerin Jennifer Aniston (45, "Wir sind die Millers") - die in der "Friends"-Rolle als Rachel ihren Durchbruch feierte - die Kultserie nun als Musical an den Broadway bringen. Das berichtet die Webseite "Radar Online".

"Jen hat sich völlig in die Idee eines broadway-tauglichen 'Friends'-Musicals verliebt", zitiert die Seite einen Informanten. Sogar die passende musikalische Untermalung sei bereits in Arbeit: Aniston habe ernsthafte Gespräche mit ihrer Freundin Sheryl Crow (52, "All I Wanna Do") über einen "90ies-Style"-Soundtrack für das Projekt geführt, heißt es.

Auf der Bühne stehen sollen dann aber offenbar nicht die alten "Friends"-Stars um Courteney Cox, David Schwimmer und Co., sondern jüngere Schauspieler. Für ihre eigene Ex-Rolle habe Aniston auch eine Nachfolgerin im Auge, berichtete die Quelle weiter: "Jen hat Freunden erzählt, dass 'Glee'-Röhre Lea Michele die perfekte Rachel für das Projekt abgeben würde." Nur ein einziges Hindernis gebe es noch. Warner Bros.-Boss Peter Roth müsse überzeugt werden, damit ein mögliches Veto der früheren Serienmacher überstimmt werden kann. Denn Produzentin Marta Kaufman hatte bereits vor Jahren durchblicken lassen, dass das Projekt "Friends" für sie endgültig beendet ist.

 

0 Kommentare