Jan Becker klärt auf Schluss mit Rauchen: "Die Giftstoffe müssen raus"

Hypnotiseur Jan Becker erklärt Nebenwirkungen, die bei frischen Nichtrauchern auftreten können Foto: Carsten Sander

Wer mit dem Rauchen aufhören will, hat oft Angst vor Nebenwirkungen. Hypnotiseur Jan Becker erklärt spot on news, warum das keine "schlimmen Symptome" sind.

 

Mit dem Rauchen aufzuhören, ist nicht immer einfach: Viele Menschen haben Angst vor Begleiterscheinungen wie schlechte Laune oder Gewichtszunahme. Aber, redet man sich so etwas nur ein? Nein, sagt Hypnotiseur Jan Becker (39, "Das Geheimnis der Intuition"): "Das ist keine reine Einbildung. Die Giftstoffe müssen ja raus", so Becker im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Der bekannte Hypnotiseur hat das Online-Coaching-Programm "Für immer Nichtraucher in 120 Minuten" entwickelt. In der ersten Zeit würde man zum Beispiel zu schwitzen anfangen. "Oder man fühlt sich ein bisschen komisch, anders", so Becker.

Diese Nebenwirkung hätte aber auch einen körperlichen Grund: "Es kommt vom Sauerstoff im Blut, den man mehr hat", erklärt der Experte. Man sollte diese Begleiterscheinungen aber nicht als "schlimme Symptome" einstufen. Becker vergleicht es mit einer Wunde: Diese würde bei der Heilung zu nässen und zu jucken anfangen, was sich auch nicht gut anfühle. "Die Entzugserscheinungen können wir wie eine heilende Wunde sehen, dadurch bekommen wir ein positives Verhältnis zu diesem Heilungsprozess", so der 39-Jährige.

Der Hypnotiseur hat eine Praxis in Berlin. Da aber nicht alle Menschen, die seine Hilfe suchen, zu ihm kommen können, habe er das Online-Programm "Für immer Nichtraucher in 120 Minuten" entwickelt: "Ich habe eine einfache Methode gefunden, die über Aha-Momente funktioniert", sagt Becker.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading