James Camerons Wunschkandidat Arnold Schwarzenegger als Schurke in "Avatar"-Fortsetzung?

Arnold Schwarzenegger bei der Premiere von "The Expendables 2" in L.A. Foto: AP Images

Es wäre die Fortsetzung einer bewährten Zusammenarbeit: Arnold Schwarzenegger soll als Bösewicht in James Camerons "Avatar 2" mitspielen. Der Regisseur soll bereits Kontakt aufgenommen haben. "Arnie" wäre wohl nicht abgeneigt.

 

Er kommt immer wieder zurück: Ex-"Gouvernator" Arnold Schwarzenegger (66) ist laut US-Website "Latino Review" als Bösewicht in der kommenden "Avatar"-Fortsetzung im Gespräch. Angeblich hat Regisseur James Cameron (58, "Titanic") bereits Kontakt mit dem steirischen Hollywood-Export aufgenommen. Die beiden haben bereits für die ersten beiden "Terminator"-Filme und "True Lies" zusammengearbeitet. Anfang des Jahres bekundete Schwarzenegger bereits sein Interesse, bald wieder gemeinsame Sache mit Cameron zu machen. "Ich würde mich freuen, wieder mit ihm zusammenzuarbeiten, denn er ist ein sehr talentierter Regisseur."

Anfang August hatte Cameron angekümndigt, gleich drei Fortsetzungen zum Science-Fiction-Hit "Avatar" auf die Leinwand bringen zu wollen. Die Dreharbeiten sollen im nächsten Jahr beginnen, die Filme dürften in Abständen von einem Jahr ab Dezember 2016 erscheinen.

 

0 Kommentare