Jahreshoroskop 2013 So wird das Jahr für die Wassermann-Frau (21. Januar bis 19. Februar)

 Foto: Fotolia/AZ

Das große AZ-Jahreshoroskop 2013: So wird das Jahr für die Wassermann-Frau (21. Januar – 19. Februar) - Aufgeschlossen riskiert sie einen Griff nach den Sternen

 

Einige Rückschläge hat sie im vergangenen Jahr gut weggesteckt. Auch 2013 erlebt sie einen etwas unruhigen Start, aber doch voller Kraft, Energie und zahlreicher neuer Ideen, wenn Mars sich mit Uranus verbindet. Jetzt findet sie einen intensiven Bezug zum Leben und möchte gern auch mal nach den Sternen greifen. Vorsicht – jetzt nicht leichtsinnig werden! Saturn prüft mit einem Quadrat aus dem Skorpion ihre Geduld und fordert Disziplin und Zuverlässigkeit. Ein Trigon mit Jupiter bringt vor allen Dingen im ersten Halbjahr Glück, Fülle und Wachstum. Neue Kontakte erwarten sie, Freundschaften werden geschlossen. Projekte werden verwirklicht, was allerdings auch Neider nach sich zieht. Wenn sie den Überblick nicht ganz verliert, kommt auch die Liebe nicht zu kurz.

Liebe, Flirt, Partnerschaft:

Nicht blockieren lassen und nicht so viele Gedanken an die Zukunft verschwenden, sondern sich einfach einmal dem Liebesglück hingeben. Die Kontaktfreudigkeit dieser liebenswerten Individualistin ist 2013 enorm. Das macht es ihr leicht, zu flirten und neue Beziehungen zu knüpfen. Vor allen Dingen die Singles erkennen ganz schnell ihre Chancen. Jetzt heißt es zugreifen und nicht lange fragen. Ein Uranussextil bringt so viel Aufschwung und Durcheinander, dass es wichtig ist, darauf zu achten, auf dem Boden zu bleiben. Schöne Erlebnisse winken in der ersten Jahreshälfte. Im September und Oktober können sich angebahnte Partnerschaften stabilisieren, und kurz vor Jahresende wird es so richtig romantisch.

Erfolg und Finanzen:

2013 erwarten sie in beruflicher und finanzieller Hinsicht einige interessante Möglichkeiten. Es wird für sie kaum unlösbare Probleme geben. Wenn man nach den Sternen greifen möchte, dann sollte man das im ersten Halbjahr tun. Das zweite Halbjahr könnte etwas stressig werden. Allerdings ist auch Ausdauer und hundertprozentiger Einsatz gefragt. Im Februar stehen die Finanzen besonders gut. Jetzt gezielte Verhandlungen führen. Auch Mai, August und September können sich sehen lassen. Anfang August sollte man sich beruflich und geschäftlich nicht aus der Reserve locken lassen und nicht unüberlegt handeln. Geduld bewahren, abwarten und die Konkurrenz im Auge behalten. Sachlich vorgehen, das kleine Glück erkennen und damit 2013 positiv abschließen.

Gesundheit und Fitness:

Ein intensives Jahr erwartet diesen Wirbelwind. Sie steckt voller Kraft und Energie, fühlt sich wohl und begehrt. Trotzdem sollte sie nicht nachlässig werden und vor allen Dingen 2013 regelmäßig Vorsorgeuntersuchungen vornehmen lassen. Auch für ausgeglichene Ruhepausen und immer wieder einige Urlaubstage sollte sie sorgen. Es könnte nämlich sein, dass Uranus ihr Nervenkostüm ganz schön strapaziert. Dadurch fühlt sie sich dann auch sehr schnell erschöpft und kommt an ihre Grenzen. Im Sommer ist sie sehr gut gelaunt. Sie hat bereits einiges erreicht und ruht sich auf ihren Lorbeeren aus. Der Mai und auch der Oktober eignen sich für erholsame Urlaubstage. Jetzt die Seele baumeln lassen. Im Dezember folgt dann ein aktiver Endspurt.

Wer passt zur Wassermann-Frau:

Wassermann-Widder - Seine Leidenschaft reißt sie mit. Will er sie aber festhalten oder bevormunden, dann bricht sie aus.

Wassermann-Stier - Die innere Stärke des Stier-Mannes beeindruckt, und sie finden gemeinsame Interessen.

Wassermann-Zwillinge - Der kontaktfreudige Zwilling macht sie glücklich. Seine bewegliche Art fasziniert.

Wassermann-Krebs - Beide leben in verschiedenen Welten. Sein sensibles Wesen tut ihr zwar gut, auf Dauer fühlt sie sich überfordert.

Wassermann-Löwe - Sein faszinierender Auftritt lässt sie wach werden. Sein Bewunderungsdrang entlockt ihr nur ein Lächeln.

Wassermann-Jungfrau - Sie schätzt sein kluges Auftreten, nicht aber sein stark organisiertes Leben.

Wassermann-Waage - Seine offene, unkomplizierte Ausstrahlung kommt an. Sie genießen tiefe Gespräche, Flirts und Erotik.

Wassermann-Skorpion - Wenn nicht andere harmonische Aspekte ausgleichend wirken, können sie sich das Leben schwermachen.

Wassermann- Schütze - Beide werden schnell merken, dass sie ein tiefes Verständnis und viele gemeinsame Interessen verbinden.

Wassermann-Steinbock - Er ist für sie eine große Unterstützung, bringt Ordnung in ihr Leben, ist aber für eine feste Bindung zu steif.

Wassermann-Wassermann - Zwei Individualisten, die viele Gemeinsamkeiten haben und sich den nötigen Freiraum lassen.

Wassermann-Fische - Seine sanfte Ausstrahlung bringt auch sie zum Träumen. Bei ihm fühlt sie sich geborgen und doch frei.

Große Stärken und kleine Schwächen:

Sie strebt nach Unabhängigkeit und zeigt sehr viel Toleranz – ist aber unberechenbar Ihre freundliche, heitere und beschwingte Art kommt an. Ihre Toleranz ist sprichwörtlich und plötzliche Meinungsänderungen sind typisch für sie. Sie entwickelt ein feinsinniges Gespür dafür, welche Anlagen und Fähigkeiten in jemandem schlummern und nutzt dies für ihre persönliche Weiterentwicklung. Ihr Wunsch ist es, sich von der Masse abzuheben. Sie entwickelt geniale Ideen, glänzt durch ein brillantes Äußeres und arbeitet nach reiflicher Überlegung sorgfältig und klug. Losgelöst von Erdenschwere, versteigt sie sich in zahlreiche skurrile Vorstellungen. Meistens ist sie nicht in der Lage, diese dann auch in die Tat umzusetzen. Weil sie sich von allen Begrenzungen und Hemmungen befreien will, fällt ihr das Unterordnen schwer.

Was sie stark macht:

Sie hat geniale Ideen und glänzt durch einen witzigen, einfallsreichen, objektiven, schlagfertigen und distanzierten Geist. Situationen überblickt sie schnell und schätzt sie richtig ein. Es ist ihr egal, was andere denken, und sie nimmt den Menschen so, wie er ist. Zukunftsorientiert und idealistisch entwickelt sie ein Gespür für das Kommende. Einen großen Wert auf die glamouröse Welt legt sie nicht. Fair und kameradschaftlich, ist sie beliebt im Freundeskreis und bei Arbeitskollegen. Schnell überblickt sie Situationen und schätzt Dinge richtig ein. In der Liebe mag sie die Abwechslung, ihre bejahende Grundeinstellung öffnet ihr die Herzen. Langeweile lässt sie nicht aufkommen. Ihr Wissen macht sie zu einer interessanten Gesprächspartnerin.

Was Sie schwach macht:

Sie entwickelt Ängste vor tiefen Gefühlen, in denen man sich verlieren könnte, wirkt unpersönlich, distanziert und kühl. Der kleinste Umstand macht sie jähzornig, und sie gebärdet sich sofort kämpferisch. In Streitgesprächen hat sie meistens das letzte Wort. Unbewältigte Minderwertigkeitsgefühle können zu gefährlicher Selbstüberschätzung führen. Viel zu viele Dinge beschäftigen sie, klare Strukturen entstehen dabei leider nicht. In ihr schlummert eine kleine Rebellin, die sich gegen eingefahrene Strukturen auflehnt. Sie stößt andere durch ihr auffälliges Äußeres und ihre abgehobenen Ansichten vor den Kopf. Sie wechselt von einem Extrem ins andere und hat dabei ihre ganz eigenen Vorstellungen. Über eventuelle Folgen denkt sie nicht unbedingt nach.

 

0 Kommentare