Jahres-Horoskop 2014 Widder-Mann ( 21. März bis 20. April ): Jetzt gehts aufwärts!

Konstrukteur Bernie (39): „Ich glaube, dass die Sterne Einfluss auf unser Leben haben. Die Konstellationen der Sterne schlagen sich auf die Stimmung positiv oder negativ nieder. Widder-Männern wird nachgesagt, dass sie lebensfroh, draufgängerisch und dickköpfig sind. Das trifft auf mich zu.“ Foto: Daniel von Loeper

So wird das Jahr 2014 für den Widder-Mann ( 21. März bis 20. April ).

 

Am liebsten würde er Bäume ausreißen und einfach ganz neue Wege gehen!

Mit Uranus an der Seite und Jupiter im Blickfeld kann es eigentlich nur aufwärts gehen! Vieles dürfte ganz in seinem Sinne verlaufen. Vor allen Dingen April, August und September fällt sein Tatendrang auf fruchtbaren Boden. Im Mai hält ihn der Liebesfrühling zart umfangen. Die Ernte wird also 2014 nicht schlecht ausfallen. Trotzdem sollte er seinen Übermut zügeln. Geteilte Freude ist bekanntlich doppelte Freude. Nicht über das Ziel hinausschießen, sondern mit Bedacht die Dinge reifen lassen. Er ist am Zug und es kann ihm gelingen, Autoritäten aus dem Sattel zu werfen. Dabei deckt er Missstände auf und bringt Schwung in die Sache. Vorsicht, im Spätherbst droht der eine oder andere Nackenschlag! Doch könnte ihn die Muse küssen und zärtliche Streicheleinheiten ihn versöhnlich stimmen.

Große Stärken und kleine Schwächen

Der richtige Mann, um Pläne zu verwirklichen! Mit Teamgeist kann man allerdings nicht rechnen!

Ein Macher! Er denkt und überlegt nicht. Er tut es einfach. Er hat die Energie eines Turbomotors und die Unternehmungslust eines Pioniers. Ideal für die Führungsspitze und prädestiniert für die Geschäftsleitung. Der richtige Mann, um Pläne und Projekte nicht nur stundenlang zu diskutieren, sondern auch in die Tat umzusetzen. Sein wichtigstes Kapital ist sein Enthusiasmus und sein Mut, Dinge in Angriff zu nehmen, von denen andere nicht einmal zu träumen wagen. Das Jahr 2014 fordert ihn auf, vieles zu bewegen, wird ihm aber auch seine Grenzen zeigen. Das weckt neue Stärken und er erkennt, dass sein tief versteckter weicher Kern ankommt und er auch rücksichtsvoll seine Zielsetzung erreicht. Das würde ihn in seinem Umfeld beliebter machen. Auch im Kollegenkreis wäre die Zusammenarbeit angenehmer.

Was ihn stark macht:

Seine Begeisterungsfähigkeit, die er unbekümmert lebt und sein grenzenloser Aktivitätsdrang der ihn immer wieder zu neuen Ufern starten lässt. Er wirkt jungenhaft in seiner Ausstrahlung und zeigt einen Optimismus und eine Einsatzbereitschaft, die ihn sogar bis ins hohe Alter aktiv tätig sein lässt. Er braucht täglich neue Herausforderungen und viel Bewegungsfreiheit, um immer wieder neue Erfahrungen zu sammeln. Seine Ideen sind grenzenlos und er will sie verwirklichen. Dabei nimmt er problemlos jede Hürde. Keiner versteht es so gut wie er, sich in den Mittelpunkt zu rücken, ohne sich dabei zu verstellen. Offen, direkt und entscheidungsfroh fällt er sein Urteil, da er keine Unklarheiten verträgt. Absolut ein Mann der Tat, den nichts und niemand aufhält. Mit ihm an der Spitze lässt sich viel bewegen und so manches Ziel erreichen.

Was ihn schwach macht:

Seine Ich-Fixierung ist immer wieder der Ausgangspunkt für Reibereien mit anderen Menschen. Er lebt hemmungslos nach seiner eigenen Lust und Laune und schiebt rücksichtslos alle Bedenken zur Seite. Stets lebt er direkt am Puls der Zeit und versucht, das Geschehen im Wesentlichen zu beeinflussen. Ohne große Umwege geht er auf sein Ziel los und missachtet jede Gefahr und jedes Risiko. Auch in der Liebe stellt er seine Forderungen. Starke Marsenergien machen ihn schnell entflammbar und wenn er seine Erfüllung nicht findet, ist diese Episode auch ganz schnell wieder beendet. Als Chef ist er gefürchtet, denn seine Erwartungen in die Belegschaft entsprechen seinen Energien. Kollegen bewundern zwar seine Einsatzbereitschaft, leiden aber schnell unter seinem zum Teil aggressiven, ungeduldigen Auftreten.

Liebe, Flirt, Partnerschaft:

Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Dann kann er vor allen Dingen in der zweiten Jahreshälfte den Frauen den Kopf verdrehen. Uranus verleiht ihm mit Sicherheit das ganze Jahr über Liebesflügel. Aber besonders ab der zweiten Jahreshälfte wird seine Flirtlaune kaum mehr zu bremsen sein. Auch bestehende Partnerschaften begegnen sich wieder mit einem freudigen Augenaufschlag. In dieser Zeit sind auch die Singles gefragt. Jetzt besteht ein gutes Potential, Partnerschaften zu festigen. Die große Liebe wird nicht lange auf sich warten lassen und im Herbst können Hochzeitsglocken läuten. Trotzdem darauf achten, nicht aus einer Euphorie heraus unüberlegt Entscheidungen zu treffen! Lieber etwas mehr zurückstecken.

Erfolg und Finanzen:

Die pushende Wirkung von Jupiter verleiht grandios Erfolgsflügel. Das macht sich bereits im März und April bemerkbar. Jetzt ergeben sich gute Möglichkeiten, um beruflich die Weichen zu stellen. Auch die Kontoauszüge können sich sehen lassen. Doch Vorsicht, nicht leichtsinnig werden. Lieber ein sicheres Polster schaffen, als protzig mit Geldscheinen um sich werfen! Unbedingt darauf achten, dass der Erfolg nicht zu sehr zu Kopf steigt, blind und leichtsinnig macht. Im Herbst könnte es sonst nämlich einen empfindlichen Rückschlag geben. Also unbedingt wohlüberlegt an Dinge rangehen. Die Veränderungswut setzt sich dieses Jahr durch. Jetzt ist man sogar bereit, sich mit Vorgesetzten auseinander zu setzen, Unrecht zu bekämpfen. Zum richtigen Moment die richtigen Worte bringen den Erfolg!

Gesundheit und Fitness

Sich durchsetzen, Dinge bewegen und sich den Herausforderungen stellen, das nagt ganz schön am Nervenkostüm. Das ereignisreiche Jahr 2014 fordert ihn auf, immer wieder Ruhepausen einzulegen. In der Ruhe liegt die Kraft. Bereits im Frühjahr wird die gesamte Konzentration gefordert. Jetzt nicht unbedingt den Einzelkämpfer spielen, sondern andere mit ins Boot nehmen. Geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid. Die Sommermonate winken mit glücklichen und zufriedenen Momenten. Der Serotoninspiegel steigt, die Liebe winkt und der Körper strotzt vor Kraft und Stärke. Jetzt Energie tanken, sich viel Ruhe gönnen. Zwischendurch aber sich auch immer wieder sportlich verausgaben, denn schon im Herbst können negative Ereignisse ganz schön aufs Gemüt drücken.

Wer passt zum Widder-Mann: Widder, Stier, Zwilling und Schütze

Widder-Widder

Hier geht es richtig zur Sache! Sexrausch ohne Hemmungen. Zwar nicht dauerhaft, aber ein unvergessliches Erlebnis.

Widder-Stier

Sie wissen genau, was sie voneinander zu halten haben und leben die Liebe. Zähmen wird er sie aber nicht.

Widder-Zwillinge

Gemeinsam erobern sie zielstrebig die ganze Welt. Sie erfreuen sich an neuen Ideen, Leben ohne wenn und aber.

Widder-Krebs

Der stürmische Knabe mit seinem Eroberungsdrang verursacht Unbehagen. Da zieht sie sich eher zurück.

Widder-Löwe

Hier wird er seine Meisterin finden, sie zeigt ihm auf jeden Fall ihre Krallen. Doch sonnt er sich auch gern ihn ihrem Glanz.

Widder-Jungfrau

Ihr kritisches Auftreten ist nicht gerade Wasser auf seine Mühle. Doch sein Temperament reizt sie dafür umso mehr.

Widder-Waage

Ihre sanfte und harmonische Ausstrahlung weckt seine Männlichkeit. Und die genießt sie ohne wenn und aber.

Widder-Skorpion

Da ist Machtkampf angesagt. Wenn sie dabei den Kürzeren zieht, wird sie ihn manipulieren und unter Druck setzen.

Widder-Schütze

Ihre Toleranz hält sein feuriges Auftreten in Grenzen. Sie sind sich ebenbürtig und gehen durch dick und dünn.

Widder-Steinbock

Eine wirklich harte Nuss. So ohne weiteres ist sie nicht aus der Reserve zu locken Doch neugierig macht sie ihn.

Widder-Wassermann

Bei den beiden geht es kaum in die Tiefe. Jeder ist voll im Einsatz und findet wenig Zeit, die Liebe zu genießen.

Widder-Fische

Ein Mann zum Anlehnen, aber nicht auf Dauer. Seinem überschäumenden Temperament kann sie nicht standhalten.

 

0 Kommentare